Vatertag am Lindener Hafen [2020|21] #corona

Heute ist “Vatertag” und mein Sohn erklärt mir, da machen wir alles, was du möchtest. Wir machen einen kleinen Fotowalk durch den Lindener Hafen. Erstaunlich, wie klar das Wasser im Hafenbecken ist, die Schlingpflanzen sind fast bis auf den Grund zu erkennen. In der Nähe ist auch das alte Zentralsilo zu finden.

Lindener Hafen

Lindener Hafen.

Wegen Corona ist es trotz des schönen Wetters fast menschenleer. Ja, die weitläufigen Flächen sind für die reinen Stadtmenschen ein “Naherholungsgebiet”, hier ist sonst mächtig was los… Zum Glück haben wir unseren Garten, in den wir uns ungestört zurückziehen können.

Aufnahme mit 12 mm (24 mm KB) mit Blende 7 und 1/400 s(ISO 200|24 DIN). Minimale Bearbeitung in Lightroom (da RAW).

Der Alchemist [2020|20] #corona

Ich hab’ da mal etwas ausprobiert… Nachdem ich für meine “Feuer & Flamme“-Fotos schon ein bißchen was aufgebaut hatte, habe ich mir gedacht, daß man dies noch für ein anderes Motiv nutzen könnte. Vor ein paar Monaten habe ich ja schon einmal Wasser eingefroren, ganz ohne Kühltruhe.

Der Alchemist

Der Alchemist.

Continue reading “Der Alchemist [2020|20] #corona”

Sonnenbad am Annateich [2020|17] #corona

Mit Sohnemann mache ich einen kleinen Spaziergang im nahegelegenen Hermann-Löns-Park (Hannover). Es ist sonnig, aber Dank leichter Brise sehr angenehm (obwohl ich am vergangenen Wochenende sicherheitshalber schon Sonnencreme LSF 30 bzw. 50 im Einsatz hatte). Im Gegensatz zum Maschsee sind sehr wenige Leute unterwegs und man sieht auch nie mehr als zwei Leute zusammen, meist sogar wahrscheinlich Hausgemeinschaften. Allerdings scheinen die sonst zahlreichen Wasservögel ebenfalls Abstand zu halten.

Bleßhuhn sonnt und putzt sich am Annateich im Hermann-Löns-Park.

Bleßhuhn sonnt und putzt sich am Annateich im Hermann-Löns-Park.

Das Bleßhuhn steht nicht auf dem Wasser, sondern auf einem herabgesunkenen Ast und putzt und sonnt sich. Im Vordergrund gehen Schatten und Spiegelung ineinander über. Weil Objektivwechsel unterwegs ohne dritte Hand oder Ablagemöglichkeit etwas mühsam sind, wird der Nachmittag zum 7,5-mm-Fotowalk. Ich liebe diese extreme Perspektive eines Superweitwinkelobjektivs, wenngleich sie sich an MFT etwas relativiert.

Continue reading “Sonnenbad am Annateich [2020|17] #corona”

Schilfkanal [2016|19]

Alles neu macht der Mai, die Tage sind hell und sonnig. Anlaß, mal wieder einen Spaziergang durch die Natur zu machen. Obwohl die Rapsfelder und Obstbäume in voller Blüte stehen, hält sich das Schilf noch zurück.

Das Eis ist verschwunden, das Schilf grünt...

Das Eis ist verschwunden, das Schilf grünt…

Ende Januar fotografiere ich dort einen milchig zugefrorenen Graben (leider komplett ohne Schnee), jetzt wagt sich ein grüner Saum hervor.

Continue reading “Schilfkanal [2016|19]”

Zuckerüberwachung [2016|04]

Es klappt, mit der Kamera im Konzept “immer dabei”, die auch Qualität ermöglicht: Heute Nachmittag entdecke ich mein Motiv auf dem Parkplatz hinter dem heimischen Baumarkt, einen Zuckersilo mit Überwachungskamera. — Ist das Foto eigentlich farbig oder schwarzweiß?

Süße Überwachung.

Gespiegelt.

Continue reading “Zuckerüberwachung [2016|04]”

Unterwasserwelt [09/2012]

Während sich in der winterlichen Natur wenig tut, bin ich regelmäßig an Gewässern unterwegs. Der Übergang von Wasser zu Land und von Winter zu Frühjahr ist dort eine spannende Zeit. Als der See zugefroren ist, wird das Schilf abgeschnitten. Nach dem Tauen und einem deutlich steigenden Pegel stehen die Halme nun knapp unter Wasser. Durch das einfallende Sonnenlicht und Schwebepartikel, wirkt es ein wenig wie eine psychedelische Nebellandschaft.

Unterwasserwelt

Unterwasserwelt