Der Bauer im Märzen die Rößlein anspannt [2017|11]

Wenn ich als Ausgleich zum Schreibtisch mit der Kamera in der Tasche durch die Landschaft radele, freue ich mich zur Zeit besonders über Trecker: Das rege Treiben weist nicht nur auf einen tatsächlichen Frühlingsanfang hin, sondern Trecker sind auch eine große Freunde für meinen Junior.

Trecker beim Pflügen.

Trecker beim Pflügen.

Da wir gerade Mitte März haben, fällt mir auch ein altes Kinderlied dazu ein — wie paßt das eigentlich zu den Geschichten von langen, kalten und schneereichen Wintern?

Continue reading Der Bauer im Märzen die Rößlein anspannt [2017|11]

Warum überquert das Huhn die Straße? [2017|10]

Die Stadtmenschen lästern ja gern über die Landeier, können dann aber eine Blaumeise nicht von einem Flamingo unterscheiden.

Warum überquert das Huhn die Straße?

Warum überquert das Huhn die Straße?

Doch hier kannst du jedenfalls essentiellen Fragestellungen nachgehen: Warum überquert das Huhn die Straße?

Continue reading Warum überquert das Huhn die Straße? [2017|10]

Krokuß [2017|09]

Normalerweise ist mein Spruch um diese Zeit “der Februar ist statistisch gesehen der schneereichste Monat des Jahres”. Diesmal gab es (zumindest in der norddeutschen Tiefebene) zwar viel Frost, aber maximal einen Schneeschauer. Anfang März wird es tagsüber zeitweise sogar zweistellig warm.

Frühlingsgefühle

Frühlingserwachen im Garten.

Das macht Lust auf Frühling…

Continue reading Krokuß [2017|09]

Schaufenster [2017|08]

Beim abendlichen Spaziergang komme ich an einer Schaufensterfront vorbei. Einen Moment muß ich überlegen: Wird einfach nur umgeräumt oder ist das eine besonders avantgardistische Dekoration?

Schaufenster

Schaufenster

Für eine interessante Aufnahme muß man sich nicht besonders anstrengen: Die für eine neue Dekoration bereit gelegten Materialien sind per Zufall interessant arrangiert. Dazu kommt, daß auch die Beleuchtung sitzt: Spot auf die eine Figur, interessanter Schattenwurf der Herzchenketten.

Continue reading Schaufenster [2017|08]

Am Wartepunkt [2017|07]

Wäre ich doch bloß Postbeamter geworden: Dann hat man nicht nur geregelte Arbeitszeiten, sondern auch gnadenlos Pause. Im Hauptpostamt einer 40.000-Einwohner-Stadt gibt’s auch im Jahre 2017 von 13 bis 15 Uhr Mittagspause und abends wird pünktlich um 18 Uhr dicht gemacht.

Wartepunkt bei der Post.

Wartepunkt bei der Post.

Schön, daß es sog. Postagenturen gibt, bei denen man auch Einschreibebriefe u. ä. loswerden kann. Leider ist das Angebot von statt ursprünglich zwei oder drei auch auf eine geschrumpft ist. Aber wenn DHL oder der Postbote ein Paketchen angeblich nicht zustellen konnte, landet es leider wieder bei der Hauptpost. Dann heißt es ab 17 Uhr Schlangestehen bis auf die Straße. Doch Vorsicht, wenn man nicht aufpaßt, wird kurz vor sechs die Zwischentür geschlossen, da sollte man dann auf der richtigen Seite stehen.

Continue reading Am Wartepunkt [2017|07]

Birkenhain [2017|06]

Vor kurzem habe ich meine alte Grundschule besucht, deren Gelände als Spielplatz und Parkgelände inzwischen frei zugänglich ist. Es ist erschreckend, in welch schlechtem Zustand eine Schule im “Land der Dichter und Denker” sein kann.

Birkenhain

Birkenhain

Vorletzte Woche ist dann auch noch die Turnhalle abgebrannt, das Foto möchte ich allerdings nicht in den Mittelpunkt stellen. Stattdessen fällt mir in der Nähe ein kleiner Birkenhain auf.

Continue reading Birkenhain [2017|06]

Lichtgeschwindigkeit [2017|05]

Man merkt, daß wir uns noch in der dunklen Jahreszeit befinden, ein Großteil meiner aktuellen Fotos sind wegen der kurzen Tage Nachtaufnahmen.

HCC in Hannover.

HCC in Hannover bei Nacht.

Auf dem Nachhauseweg komme ich am Hannover Congreß Centrum vorbei. Weil dort gerade das Festival der Sinne stattfindet, wird der 1911-1914 erbaute Kuppelsaal farbig beleuchtet.

Continue reading Lichtgeschwindigkeit [2017|05]

4s7xi2u