Die Welt ist eine Mohnkugel [2020|24] #corona

Kleiner Fotowalk am Abend mit Junior Ivo und Fotofreund Gerric. Während andere wegen Mohn ganz aus dem Häuschen sind und viele Kilometer durch die Lande fahren, haben wir den richtigen Riecher und sind nur mal “kurz um den Block”. Sohnemann hat seinen Kindle Fire Freetime dabei, der über eine passable Webcam verfügt, so daß er ebenfalls fleißig Bilder macht. Danach noch einen Abstecher zur Schleuse Bolzum, eine interessante Location.

Die Welt ist eine Mohnkugel

Die Welt ist eine Mohnkugel.

Aufnahme: 1/1.000 s mit Blende 8 beim 7,5er (15 mm KB, ISO 200). Das Fisheye von 7Artisans für MFT, Lumix, Olympus, Sony etc. verzeichnet für ein Objektiv dieser Preisklasse recht wenig. Bearbeitung in Lightroom, neben Belichtung diesmal auch ein wenig “Look”.

Continue reading “Die Welt ist eine Mohnkugel [2020|24] #corona”

Das Graffiti der Liebe [2020|22] #corona

Ein Schnappschuß von einem Fotowalk mit Tendenz zur Streetfotografie: Dinge entdecken, an denen man sonst achtlos (oder wg. Vandalismus verächtlich) vorübergeht. Was genau sich der Künstler/in bei dem Graffiti gedacht hat, wissen wir nicht (auf dem Rest der Mauer gibt es diesbezüglich keine Hinweise), aber das Thema beschäftigt uns ja alle irgendwie — die einen mehr, die anderen weniger. Das klassische Herz mit Pfeil wirkt von Weitem wie ein OK. Nehmen wir es heute als “Wortmarke”. — Aufnahme mit 35 mm (KB), Blende 5,6 mit 1/40 s (ISO 800|30 DIN).

Graffiti Liebe

Graffiti Liebe.

Wenn etwas in rot auf eine graue Betonmauer gesprüht wird, ist das natürlich eine Steilvorlage für ein sogenanntes Colorkey: rot wird hervorgehoben, indem alle anderen Farben “ausgeblendet” werden. Dies geht am einfachsten, wenn man in HSL/Farbe einfach alle anderen Farben entsättigt. Das führt allerdings nicht selten zu “Kolateralschäden” im Zielbereich. Deshalb lege ich ruckzuck eine Maske (Lightroom Korrekturpinsel) an. Mit Bearbeitung von Luminanz und Sättigung kann man bei der Gelegenheit dem Farbkontrast noch etwas nachhelfen. Für geübte Nutzer eine Sache von fünf Minuten, nix Kompliziertes in Photoshop oder so.

Peter Mim [vor 10 Jahren]*

Peter Mim (eigentlich Peter Todorow, geb. 1952 in Topolowgrad BG) treffe ich vor zehn Jahren im Mai 2010 bei einer Vernissage in Isernhagen(?) bei Hannover. Ich glaube Louisa vom Social-Media-Stammtisch hatte mich eingeladen, genaueres weiß ich leider nicht mehr… Inzwischen mache ich zu jeder größeren Aktion “Infofotos”, wie beispielsweise von Infoschildern, Visiten- oder Einladungskarten und speichere sie direkt in der Bildverwaltung ab.

Der Künstler Peter Mim

Der Künstler Peter Mim (2010).
(Foto: Thorsten Luhm)

Das Foto mache ich mit meiner ersten digitalen Spiegelreflexkamera Canon EOS 300d und einem geliehenen (Teststellung) Sigma 17-70 mm bei 17 mm (27 mm KB; ältere Baureihe), 1/80 s bei Blende 4 (ISO 200/24 DIN).

Continue reading “Peter Mim [vor 10 Jahren]*”

Eisprinzessin [2020|13] #corona

Vor etwa zwei Wochen ist es auf dem 52 Breitengrad 9,58 Grad Ost warm und trocken (und Corona noch nicht so wirklich präsent). Gute Gelegenheit zum Angrillen und zum ersten Mal Rasenmähen! Und jetzt das: Nächtlicher Frost.

Eiszeit in der Obstplantage

Eiszeit in der Obstplantage.

Es ist nicht ganz so schlimm wie es auf den ersten Blick aussieht, die Vereisung der Bäumchen ist eine Schutzmaßnahme eines Obstbauern (oder eine Röntgenaufnahme vom Herz meiner Ex). Morgens auf dem Weg zu einem Termin sehe ich ihn noch werkeln, habe aber leider keine Zeit. Ein paar Stunden später taut es schon merklich.

Continue reading “Eisprinzessin [2020|13] #corona”

Störche @ Home [2020|10]

Wann beginnt der Frühling? Meteorologisch hatten wir am 1. März gerade Frühlingsanfang. Wenn die Sonne senkrecht über dem Äquator steht, dann ist astronomisch Frühlingsanfang — das ist in diesem Jahr am 20. März der Fall.

Storch wieder zu Hause

Störche wieder zu Hause.

Oder wir richten uns nach den Störchen, wenn die wieder daheim sind — so wie in Immensen (Region Hannover). Meines Wissens sind sie wohl schon seit knapp einem Monat wieder da, aber heute erst habe ich sie selbst auf ihrem Horst gesichtet.

Foto mit bildstabilisierten 150 mm frei Hand an MFT (enstpr. 300 mm KB) und ein bißchen zugeschnitten.

6 dicke Rohre [2020|08]

Kleiner Spaziergang mit Junior am Mittellandkanal zur Hindenburg-Schleuse in Anderten (Region Hannover). Meist kennt man nur an die großen Schleusenkammern, in denen sich die Schiffe befinden. Wegen Bauarbeiten, nähern wir uns von der anderen Seite.

An der Hindenburg-Schleuse

An der Hindenburg-Schleuse.

Das seitlich gelegene Pumpenhaus sorgt für einen Wasseraustausch zwischen den Schleusenkammern. Insgesamt dauert ein Füllvorgang etwa 15 Minuten und bewegt dabei ca. 40.000 m³ Wasser.

Aufnahme mit einem 7,5-mm-Objektiv an MFT (entspr. 15 mm KB). Farben ein wenig “poppiger” eingestellt.

Zucchini unbeeindruckt [2019|43]

Als ich vor ein paar Wochen meine Zucchini-Ernte begutachte, ist es “normale” Erntezeit. Nun haben wir Ende Oktober — und meine Zucchini zeigt sich unbeeindruckt.

Zucchini unbeeindruckt

Zucchini weiterhin unbeeindruckt.

Sie bildet fleißig Blüten und es enstehen auch noch Früchte (Region Hannover, 52. Breitengrad). Vielleicht liegt es auch an meinen süßen Trauben, die ich nur teilweise geerntet habe und die noch viele Insekten anziehen. Daneben noch etwas Kapuzinerkresse, die zaghaft blüht. — Keine besondere Bildbearbeitung, Schnappschuß mit dem Smartfon (ISO 64, f2, 1/35 s).

Eigentlich müßte der Rasen gemäht werden [2019|01]

Ich sitze gemütlich auf der Terrasse an einer windgeschützten Ecke, genieße ein paar schüchterne Sonnenstrahlen und denke bei mir, eigentlich müßte der Rasen ja mal wieder gemäht werden… Ups, es ist ja Neujahr, Winter, Rasenmäher eingemottet — ob das nach der Gemeindeordnung überhaupt gestattet ist?

Muß Rasengemäht werden?

Muß Rasengemäht werden?

Es ist übrigens das Gras, welches ich noch im September/Oktober ausgesät habe (weil die Packung rumstand). Die verhältnismäßig milden Temperaturen in Kombination mit recht viel Regen scheinen dem Wachstum nach dem heißen Sommer gut zu bekommen. Schnappschuß, bevor wieder Schauer und Windböen die Regie übernehmen. Vom unteren Bildrand greift eine Hand ins Leere… — Lumix 12 mm (24 mm KB) 1/125 s bei Blende 3,5 und ISO 250).

Frühlingsgefühle im November [2018|45]

Anfang November, in vielen Regionen Deutschlands regiert das für diese Jahreszeit erwartete Schmuddelwetter oder sogar schon Schnee — hier in der norddeutschen Tiefebene haben wir nach einigen frostigen Nächten tagsüber wieder milde 12-16 Grad. Nachdem durch die Jahreszeit Sonnenaufgänge zu humanen Zeiten stattfinden, möchte ich die Morgenstimmung einfangen und Streß abbauen… (an diesem Wochenende auch im Gedenken an Bloggerkollegen Robert Basic)

Sonnenaufgang im November.

Sonnenaufgang im November.

Ich fahre um kurz vor sieben in die Feldmark. Die Luft riecht würzig-frisch, Meisen flattern zwitschernd umher — doch was fotografieren? Leider gibt es hier kaum markante Silhouetten wie Berge oder Burgen, aber immerhin ein paar Windräder. Dazu zwei Alleen.

Continue reading “Frühlingsgefühle im November [2018|45]”

Hitzewelle [2018|32]

Während man sonst gern über einen verregneten Sommer jammert, ist es 2018 krass anders: Seit Juli sind bis 38,5 Grad Celsius selbst in der norddeutschen Tiefebene. Nachts kühlt es zwar auf rund 15 Grad ab und es gibt kurze Schauer, was die Hitzewelle erträglich macht (in anderen Regionen allerdings Unwetter mit Überschwemmung).

Endlich mal wieder richtig Sommer -- aber der Landwirtschaft fehlt Regen.

Endlich mal wieder richtig Sommer — aber der Landwirtschaft fehlt Regen.

Schon Anfang August sind die meisten Getreidefelder abgeerntet. Doch “im Herbst” mit meinem Sohn auf einem Stoppelfeld Drachen steigen lassen dürfe kaum klappen: Schon jetzt sind sie größtenteils untergepflügt. Ein Bauer donnert mit gefühlt “100 Sachen” über den Acker und zieht eine lange Staubwolke hinter sich her. Dies liegt nicht nur Regenmangel, sondern stetiger Wind trocknet alles aus.

Continue reading “Hitzewelle [2018|32]”

Zuckerüberwachung [2016|04]

Es klappt, mit der Kamera im Konzept “immer dabei”, die auch Qualität ermöglicht: Heute Nachmittag entdecke ich mein Motiv auf dem Parkplatz hinter dem heimischen Baumarkt, einen Zuckersilo mit Überwachungskamera. — Ist das Foto eigentlich farbig oder schwarzweiß?

Süße Überwachung.

Gespiegelt.

Continue reading “Zuckerüberwachung [2016|04]”

Heimleuchten [2016|03]

Vor ein paar Tagen bin ich schon früh morgens unterwegs, um die klare Sicht für ein paar außergewöhnliche Winterbilder zu nutzen. Am Abend habe ich aber ebenso eine Kamera dabei…

Die Beleuchtung sorgt für eine spezielle Abendstimmung.

Die Beleuchtung sorgt für eine spezielle Abendstimmung.

Diesmal die Lumix GM1 mein kleiner Begleiter, der sich noch bewähren muß: Während meine Sony WX220 sich zwar hervorragend eignet, um meinen Junior bei seinen ersten Gehversuchen zu filmen, liefert sie wie alle Schnappschußkameras bei schwierigen Lichtverhältnissen leider eine miserable Qualität.

Continue reading “Heimleuchten [2016|03]”