Ausnahmezustand [2020|15]* #corona

Woche “x” im Ausnahmezustand . Wenn die Ursache Covid19 nicht eine so unerfreuliche wäre, könnte man sich darüber freuen, daß sonst so hektische Orte nun eine gewisse Gelassenheit ausstrahlen. Am Hohen Ufer in Hannover ist es (fast) menschenleer.

Nanas Niki de Saint Phalle am Hohen Ufer in Hannover

Nanas Niki de Saint Phalle am Hohen Ufer in Hannover.

Ich habe mein Faltrad aus dem Kofferraum genommen und drehe eine kleine Runde durch die verwaiste Innenstadt (allerdings ist es am Maschsee so voll, als gäbe es keine Krise… so daß ich den Bereich meide).

Continue reading “Ausnahmezustand [2020|15]* #corona”

Im Meditationsraum von Niki de Saint Phalle [2020|06]

Sohn: “Wir waren so lange nicht im Sprengel-Museum.” — Wir haben Glück, es gibt ein Event, bei dem vier Streicher ausgewählte Musikstücke kurz präsentieren. Danach schauen wir bei Kurt — man kann ja nie wissen — Schwitters vorbei.

Niki de Saint Phalle Mediationsraum im Sprengel-Museum Hannover

Niki de Saint Phalle Meditationsraum im Sprengel-Museum Hannover.

Ein paar Schritte weiter begeistert Niki de Saint Phalle nicht nur mich. 1974 gab es noch Proteste als die Nanas am Hohen Ufer in Hannover aufgestellt wurden, heute möchte sie wohl niemand mehr missen. Dank einer Schenkung im November 2000 kann man in Hannover mehr als 400 ihrer Werke im Sprengel-Museum bestaunen. Dazu gehört auch der Meditationsraum mit Schädel. Genaugenommen ist der Raum im Schädel (mit solider Tür), aber das ist im Museum nicht erwünscht.