Milchstraße II [2020|34] #corona

Es gibt Leute, die nicht nur reden, sondern auch machen. So hat unsere kleine Fototruppe nach einer Menge Lightpainting für dieses Wochenende ein kleines Astrofotografie-Projekt geplant: die Milchstraße fotografieren. Das mit dem reinen Fotografieren ist gar nicht sooo kompliziert, es bedarf aber einer strikten Terminplanung, denn die Milchstraße ist nicht immer sichtbar. Und: man möchte auch nicht unbedingt nachts um 3 Uhr unterwegs sein.

Milchstraße

Milchstraße erahnt…

An diesem Wochenende ist eine Beobachtung ab ca. 23 Uhr möglich. Wichtiger ist, daß du einen vernünftigen Vordergrund brauchst, denn sonst ist das Foto eher langweilig. Ulrich hat dazu einen See ausgeguckt — leider eine Stunde Fahrtzeit von mir entfernt. Leider ist die Wetterlage eher bewölkt bis “dicht”… (weshalb ich schweren Herzens verzichte)

Continue reading “Milchstraße II [2020|34] #corona”

Meine erste Milchstraße [2019|34]

Anfang des Jahres bin ich spontan runter vom Sofa, um endlich ein paar Nachtaufnahmen mit Sternenhimmel von meiner Todo-Liste abzuarbeiten: Die Nacht ist klar und trocken — und vor allem nicht allzu kalt. Da kann man in aller Ruhe ein paar Belichtungsreihen machen und sogar ein paar Standorte ausprobieren.

Milchstraße im Spätsommer

Milchstraße im Spätsommer

Während sich “irgendeinen” Sternenhimmel relativ einfach ablichten läßt, sind bestimmte Sternenkonstellationen schon schwieriger. Da bin ich froh, daß mich Fotofreund Uli zu einem nächtlichen Fotowalk einlädt: Wir wollen versuchen, die Milchstraße abzulichten.

Continue reading “Meine erste Milchstraße [2019|34]”