Lindener Hafen [2020|21] #corona

Heute ist “Vatertag” und mein Sohn erklärt mir, da machen wir alles, was du möchtest. Wir machen einen kleinen Fotowalk durch den Lindener Hafen. Erstaunlich, wie klar das Wasser im Hafenbecken ist, die Schlingpflanzen sind fast bis auf den Grund zu erkennen. In der Nähe ist auch das alte Zentralsilo zu finden.

Lindener Hafen

Lindener Hafen.

Wegen Corona ist es trotz des schönen Wetters fast menschenleer. Ja, die weitläufigen Flächen sind für die reinen Stadtmenschen ein “Naherholungsgebiet”, hier ist sonst mächtig was los… Zum Glück haben wir unseren Garten, in den wir uns ungestört zurückziehen können.

Aufnahme mit 12 mm (24 mm KB) mit Blende 7 und 1/400 s(ISO 200|24 DIN). Minimale Bearbeitung in Lightroom (da RAW).

Continue reading “Lindener Hafen [2020|21] #corona”

Sonnenbad am Annateich [2020|17] #corona

Mit Sohnemann mache ich einen kleinen Spaziergang im nahegelegenen Hermann-Löns-Park (Hannover). Es ist sonnig, aber Dank leichter Brise sehr angenehm (obwohl ich am vergangenen Wochenende sicherheitshalber schon Sonnencreme LSF 30 bzw. 50 im Einsatz hatte). Im Gegensatz zum Maschsee sind sehr wenige Leute unterwegs und man sieht auch nie mehr als zwei Leute zusammen, meist sogar wahrscheinlich Hausgemeinschaften. Allerdings scheinen die sonst zahlreichen Wasservögel ebenfalls Abstand zu halten.

Bleßhuhn sonnt und putzt sich am Annateich im Hermann-Löns-Park.

Bleßhuhn sonnt und putzt sich am Annateich im Hermann-Löns-Park.

Das Bleßhuhn steht nicht auf dem Wasser, sondern auf einem herabgesunkenen Ast und putzt und sonnt sich. Im Vordergrund gehen Schatten und Spiegelung ineinander über. Weil Objektivwechsel unterwegs ohne dritte Hand oder Ablagemöglichkeit etwas mühsam sind, wird der Nachmittag zum 7,5-mm-Fotowalk. Ich liebe diese extreme Perspektive eines Superweitwinkelobjektivs, wenngleich sie sich an MFT etwas relativiert.

Continue reading “Sonnenbad am Annateich [2020|17] #corona”

Geschäftiger Lost Place [2020|14] #corona

Man muß ja das Beste daraus machen… Nachdem “du weißt schon wer” zum vierten Mal in Folge den Umgang mit Sohnemann vereitelt und die Staatsmacht tatenlos daneben steht, wird aus dem reservierten Nachmittag ein Fotowalk am Lindener Hafen. Vielen Dank an Fotofreund Holger, der sich kurzfristig aufs Fahrrad schwingt, damit ich dort nicht allein herumgeistere.

Silo Lindener Hafen

Unterwegs am Lindener Hafen…

Dort gibt es als lost place ein altes Silo. Die Location ist fast schon so bekannt und rege besucht, wie die nahegelegene Conti Wasserstadt, bei der nach mehr als zehn Jahren “Planung” eher Neubauten entstehen, denn die groß angekündigte Umwidmung. Der Charme geht langsam aber sicher verloren.

Continue reading “Geschäftiger Lost Place [2020|14] #corona”

Reges Treiben am neuen Ärztehaus [2020|09]

Auf dem Nachhauseweg noch schnell ein Schnappschuß vom Neubau des Ärztehauses der Ärztekammer Niedersachsens. Vor ein paar Jahren hatte man festgestellt, daß es nach 50 Jahren erhebliche Baumängel gebe. Ausschlaggebend für einen Neubau ist möglicherweise ein anderes Detail: Das Bundesverwaltungsgericht hatte festgestellt, daß zuviel Geld im Haus sei… “unzulässige Vermögensbildung” (Ärztehaus steht vor dem Abriss, HAZ 27.9.2016). Kalkulierte Kosten für den Neubau liegen bei 75 Millionen Euro.

Neubau Ärztehaus Hannover.

Neubau Ärztehaus Hannover.

Vor knapp zwei Jahren ich mein Foto vom Abriß gemacht, heute gibt’s das Fundament für den Neubau.

Continue reading “Reges Treiben am neuen Ärztehaus [2020|09]”

Bauern unterwegs [2020|03]

Dem ehemaligen Landkreis Burgdorf (Region Hannover) sagt man ja nach, daß das Kennzeichen BU für Bauern unterwegs stehe. Wie so etwas tatsächlich aussehen kann, demonstrieren heute die Landwirte in Hannover.

Bauern in Hannover unterwegs.

Bauern in Hannover unterwegs.

Grund sind immer mehr Verbote und eine ausufernde Bürokratie. Ungeachtet dessen bin ich beeindruckt, daß man es sich nicht gefallen läßt (wie sonst beim deutschen Michel üblich) und schon am Vormittag Hunderte von Treckern zur Demonstration in die Innenstadt rollen. Vorweg ein Gefährt von John Deere, das entsprechend grimmig guckt. Obwohl ich auf der Spur stadtauswärts bin, muß sich zwei längere Stopps einlegen — mache ich gern.

Gefundenes Fressen [2020|52]

Müssen Tierbilder immer hübsch sein? Darf man man auch etwas Unangenehmes zeigen? Will man das sehen? Wir alle habe es schon oft auf der Straße gesehen. Und wenn sich jetzt jemand empört — ich habe es noch nie erlebt, daß jemand eine Andacht gehalten hat oder wenigestens das Opfer beiseite geräumt hätte.

Für den einen ist es ekelig, für den anderen eine Delikatesse.

Für den einen ist es ekelig, für den anderen eine Delikatesse.

Für den einen ist es ekelig, für den anderen eine Delikatesse. Vom Aussehen her und dem Appetit mit dem später auch ein Kumpel dabei ist, handelt es sich vermutlich um eine Aaskrähe. Aufgenommen mit 150 mm (300 mm KB) vom Auto aus.

Continue reading “Gefundenes Fressen [2020|52]”

Der Hirsch von Waterbeck [2019|47]

Schon wieder goldener November. Auf dem Rückweg fahre ich auf der Walderseestraße die Eilenriede entlang. An der Kreuzung zur Bernadottallee fällt mir eine Skulptur auf. Sicherlich könnte man sie jederzeit fotografieren, aber zusammen mit dem Herbstwald auf dem Mittelstreifen ist das die perfekte Zeit.

Hirsch von Waterbeck

Hirsch von Waterbeck.

Der Hirsch stammt von August Waterbeck aus dem Jahr 1936. Aufnahme mit 45 mm (90 mm KB) bei Blende 4 und ISO 200/24 DIN. Und wie so oft ist der erste Schuß der beste, denn dort kommen nicht nur die Sonnenstrahlen gut zur Geltung, sondern auch das Geweih hebt sich noch gut vor den Ästen ab.

Continue reading “Der Hirsch von Waterbeck [2019|47]”

Museumskind [2019|42]

Wakitu oder Museum”, frage ich heute meinen Sohnemann — und wie aus der Pistole geschossen kommt “Museum“. Ich trotz allem etwas überrascht, daß der beliebte Spielplatz so deutlich den kürzeren zieht. Seit es im Frühjahr im Historischen Museum (Hannover) eine Playmobil-Ausstellung gab, kann Junior sich auch für ein Museum begeistern. Das Niedersächsische Landesmuseum ist ebenfalls eine sichere Sache: Dort gibt es Dinosaurier, garniert mit echten/lebenden Bartagamen und Leguanen. Wenn Schulklassen anwesend sind, sollte man allerdings seinen Gehörschutz griffbereit haben.

2019-10-18-Museumskind

Museumskind (im Sprengel-Museum).

Diesmal sind wir zusätzlich(!) im Sprengel-Museum. Dort entdeckt Junior im Eingangsbereich zielsicher die Spielecke für Kinder. Nach einer Eingewöhnungszeit mag er auch die langen, übersichtlichen Gänge (auf denen uns ein Säugling entgegengerobbt kommt; es gibt ferner eine Menge Veranstaltung explizit für Kinder — also keine Ausrede…). Auch für Erwachsene ist angenehm, daß die Räume nicht “vollgestopft” sind — weniger ist mehr!

Danach gibt’s doch noch eine Spielrunde, denn im Dreieck zwischen Neuem Rathaus, Landesmuseum und Sprengel-Museum, gibt es einen kleinen Spielplatz, der wg. des tollen Wetters gut besucht ist.

Street Mag Show [2019|30]

Überraschungen, über die ich mich sehr freue: Am Donnerstag ruft mich eine Bekannte an und fragt, ob wir nicht am Sonnabend zur Street Mag Show gehen wollen — es klappt, ganz einfach so, ganz ohne Doodle oder zwei Wochen Vorlauf!

Auf dem Feuerstuhl

Auf dem Feuerstuhl.

Die auf amerikanische Fahrzeuge spezialisierte Veranstaltung ist gut besucht. Nicht immer ist so klar zu erkennen, wer Aussteller oder Besucher ist, denn viele kommen im passenden Outfit.

Continue reading “Street Mag Show [2019|30]”

Expo-Panorama [2019|27]

Wieder Mal Expo-Gelände. Von den Versprechungen der Nachnutzung möchte ich gar nicht wieder anfangen — Das Areal läuft bei mir unter “lost place”. Leben gibt’s nur, wenn in der sog. TUI-Arena eine Veranstaltung stattfindet. Bin zufällig in der Nähe und mache einen Panorama-“Schnappschuß” der “Plaza”.

TUI Arena

Expo-Plaza

Bei den “üblichen” Veranstaltungen bin ich ja nicht dabei, nächste Gelegenheit ist für mich das Lumix-Festival der Fotografie (immer in geraden Jahren, also dann im Sommer 2020).

Continue reading “Expo-Panorama [2019|27]”

Osterleuchten [2019|16]

Es ist immer gut, eine vernünftige Kamera dabei und ein Stativ im Auto zu haben. So kann es vorkommen, daß am Fotostammtisch nicht nur klug daher geredet wird, sondern man auch spontan zu Fotoaktionen aufbricht…

Lightpainting im Georgengarten

Lightpainting im Georgengarten.

Fotofreund Karl-Heinz hat außerdem ein wenig Lightpainting-Equipment im geräumigen Auto dabei (mit faltbarem Bollerwagen), so daß wir kurzfristig in den nahegelegenen Georgengarten hinübergehen können.

Continue reading “Osterleuchten [2019|16]”

Kuppelhalle des Landesmuseums [vor 10 Jahren]

Vor zehn Jahren liegt ein Termin außer Haus im Niedersächsischen Landesmuseum an: Der niedersächsische Minister für Wissenschaft und Kultur, Lutz Stratmann (CDU), erläutert den zahlreichen Zuhörern des Presse Club Hannover sachkundig und spannend das Thema “Kulturlandschaft Niedersachsen im Wandel”.

Kuppel des Landesmuseums

Kuppelhalle des Landesmuseums.

Darüber hinaus lernt man bei dieser Gelegenheit auch Jaap Brakke kennen, der ab März 2009 das Haus führen soll — was allerdings nur knapp zwei Jahre währt.

Continue reading “Kuppelhalle des Landesmuseums [vor 10 Jahren]”