CeBIT — Schöne neue Welt [2016|11]

Es wird ja immer wieder über die Zukunft der CeBIT in Hannover spekuliert. Sicherlich hat sie sich gewandelt. Statt um Produktneuheiten im Sinne von Hardware geht es vielmehr um Anwendungen, Daten und Dienstleistungen.

Kommunizieren wir tatsächlich?

Kommunizieren wir tatsächlich?

Auch ist viel von Kommunikation die Rede. Doch wie sieht es damit in der Praxis aus? Statt in der Mittagspause mit Kollegen zusammenzustehen und zu quatschen, steht “jeder” mit seinem Smartfon in einer Ecke und hat Wichtigeres mit Leuten ganz woanders zu besprechen…

Continue reading CeBIT — Schöne neue Welt [2016|11]

Cebit Cloud [10/2013]

Alle Jahre wieder ist im März Cebit Time in Hannover. Auch ich bin wieder dabei , diesmal wieder sogar drei Tage, weil es ja auch eine “Recruiting Messe” sein soll und angeblich Fachkräftemangel herrscht.

Trendthema Cloud.

Trendthema Cloud.

Vor zwei Jahren wähle ich als mein Cebit-Bild noch ein Motiv von einem Stand in der Messehalle. Diesmal muß eine andere Perspektive her, denn ich möchte ja nicht, daß sich meine Projektbilder im Laufe der Jahre wiederholen.

Continue reading Cebit Cloud [10/2013]

Schaufenster Cebit [09/2011]

Ich besuche die CeBIT schon seit sie noch Teil der Hannover Messe ist, leider habe ich damals kaum irgendwelche Fotos gemacht, die die Entwicklung der Computer oder des Messeambientes festhalten. Dies ist also gewissermaßen ein Erinnerungsfoto an die CeBIT 2011.

Schaufenster Cebit

Schaufenster Cebit.

Das Foto zeigt eine Plexiglaswand auf die Computerplatinen schon “in echt” montiert sind, es ist also keine Photo(shop)-Montage. Die Computer sehen eigentlich aus wie immer, obwohl sie als Barebone inzwischen in eine Butterdose passen und als Surf-PC auch kaum teuerer sind. Dahinter steht der stolze Aussteller.

Continue reading Schaufenster Cebit [09/2011]

Net(t)book [2008|10]

Asus EEE-PC: 2007 ursprünglich zum Kampfpreis von 99 Dollar angekündigt, ergattere ich im Februar 2008 im örtlichen Handel ein 701 4G für letztlich 299 Euro: 512 MB RAM, 4 GB SSD, 7-Zoll-Display — mit einem Gewicht von unter 1 kg und deutlich billiger als bisher übliche Subnotebooks. Bei sparsamen Einsatz der Features hält das Leichtgewicht 8 – 9 Stunden mobil durch und ist so der ideale Begleiter für unterwegs, fürs Schreiben oder Surfen.

Mit dem Netbook begründet Asus eine eigene Klasse.

Mit dem Netbook begründet Asus eine eigene Klasse.

Die Technik begeistert und Asus begründet damit eine eigene Klasse. Andere Anbieter springen auf den Zug auf. Das einfache Linux-Derivat ersetze ich durch Windows (später experimentell durch Android). Allgemeiner Kritikpunkt ist schnell das kleine Display — das bei 7 Zoll ja einen “Trauerrand” hat, den Asus mit Stereolautsprechern kaschiert. Auf der CeBit 2008 werden die ersten Modelle mit 9- bzw. 10-Zoll-Bildschirm vorgestellt.

Continue reading Net(t)book [2008|10]