Hildes Heim am Bahnhof [2020|04]

Neulich am Bahnhof in Hildes Heim. Während ich darauf warte, daß Annas Heim über den örtlichen Finanzmarkt Gestalt annimmt, mache ich den Schnappschuß von einer nahegelegenen Brücke. Glänzende Schienen sehen toll aus, leider fährt kein Zug durch diesen Bereich…

Bahnhof Hildesheim

Bahnhof Hildesheim.

Kamera ist die “immer dabei”-Lumix bei 12 mm (24 mm KB). Ein Wenig Postprocessing in Lightroom, um den beabsichtigten großen Kontrastumfang entsprechend in Szene setzen zu können.

Continue reading “Hildes Heim am Bahnhof [2020|04]”

Blaues Wunder [2019|05]

Der Bahnhof Nordstadt in Hannover ist schon seit Jahren ein bekanntes Fotoziel, doch bisher bin ich immer nur dran vorbei gerauscht. Das Gebäude — eigentlich nur ein überdachter Zugang zu den Gleisen — besteht komplett aus blauen Glasbausteinen. Ich nutze die zaghaften Sonnenstrahlen im Januar für erste Fotos…

Blaues Wunder in Hannover

Blaues Wunder in Hannover.

Erste? Ich glaube, daß sich ein zweiter Besuch zu nächtlicher Stunde oder auch mit Model(l) lohnt. Der weitgehend schneelose Januar/Winter eignet sich für Nachtaufnahmen besonders, da nirgendwo Schneematsch herumliegt und es auch den großen Kontrastumfang heller Schnee vs. dunkle Schatten vermeidet.

Aufnahme frei Hand, normale Bildbearbeitung in Lightroom.

Verstehe nur Bahnhof: Nachtaufnahme aus dem Handgelenk. [2016|10]

Man merkt, daß wir uns noch in der “dunklen Jahreszeit” befinden, viele meiner Bilder entstehen noch als Abend- oder Nachtaufnahme. Auf meinem Weg nach Hause komme ich oft an einem kleinen Bahnhof vorbei, in den man so schön symmetrisch hinein sehen kann. Die Lichter am Bahnsteig wirken wie eine Perlenkette.

Nachtaufnahme aus dem Handgelenk.

Nachtaufnahme aus dem Handgelenk.

Ich halte an, um endlich einmal ein Foto davon zu machen und marschiere zum Kofferraum, um mein kleines Stativ herauszunehmen — es ist nicht da… Ärgerlich — trotzdem ein Foto machen?

Continue reading “Verstehe nur Bahnhof: Nachtaufnahme aus dem Handgelenk. [2016|10]”