Psychedelisch im Wald [2015 | 44]

Im goldenen Oktober kribbelt’s einfach, wenn die Sonne scheint und man die Möglichkeit hat, das Büro für eine Stunde zu verlassen. Nachdem ich neulich abseits von Deich und Heide eine Schafherde sichte, bin ich wieder in Feld und Wald unterwegs.

Psychedelisch durch den Wald.

Psychedelisch im Wald.

Wenn das Laub nicht mehr so dicht ist, ergeben sich gerade im Laubwald stimmungsvolle Aufnahmen. Aber man findet auch skurrile Auswüchse der Forstwirtschaft, wie in Reih’ und Glied stehende Bäume.

Diese etwas bizarr anmutende Stimmung ist Grundlage für meine Bearbeitung. Die Aufnahme entsteht mit 10 mm (KB-Bildwinkel 16 mm), Blende 8 mit 1/15 s freihand (ISO 1.250). Weil die “normale” Ausarbeitung in Lightroom immer noch zu gewöhnlich aussieht, möchte ich ein wenig mehr experimentieren.

Bei flüchtigem Hinsehen erscheinen die Astlöcher des im Vordergrund stehenden Baumes wie die Augen eines versteckten Fabelwesens. Durch starkes Anheben des Kontrastes und Optimieren des Schwarzwertes stelle ich sie deutlicher heraus. Da ich ausschließlich in Lightroom arbeite, möchte ich ausprobieren, wie weit mit diesem Programm zur RAW-Entwicklung eine surreale Bearbeitung möglich ist.

Der Effekt ist inspiriert durch die Teiltonung, ist aber keine Teiltonung. Wie bei meiner “quick & dirty” Kolorierungstechnik verwende ich lineare Verläufe, die ich über den Weißabgleich einfärbe. Die durch die hohe ISO-Zahl verursachte Körnung (Rauschen) verstärke ich durch die “Effekte” in Lightroom und setze noch eine Vignette oben drauf. — Kleiner Nachteil bei fast allen farblich extrem abgestimmten Arbeiten: Das Erscheinungsbild variiert leider stark ja nach Bauart und Einstellung des Monitors beim Betrachter! Auf kalibriertem IPS sollte es passen.

Related Posts :

  • Als ich neulich Abend in der Dämmerung nach Hause fahre, nehme ich am Rande eine stark frequentierte Weide wahr -- was sind das denn für Tiere? Abseits von Deich und Heide grast ein ...
  • Der Winter dieser Saison ist meist nichts Halbes und nichts Ganzes. Meist ist es einfach nur ungemütlich naß-kalt und es gibt nur wenig Schnee ohne tragfähigen Untergrund, z. B. für ...
  • Heute ist der 2. Advent und ich steh' im Wald. Dort gibt es einen Briefkasten, der regelrecht auf Besucher wartet -- denn es ist ein alter Geocache. Briefkasten im Wald Leider wurd ...

Leave a Reply