100 Jahre Neues Rathaus [2013/27]

Es ist ein Motiv, das sowohl Touristen wie Einheimische millionenfach abgelichtet haben — ich natürlich auch. Vor Jahren wurde so ein Foto von mir sogar in einen Touristenführer übernommen: Das Neue Rathaus in Hannover, erbaut auf mehr als 6.000 Buchenstämmen, Schrägaufzug zur Kuppel, fertiggestellt 1913, 43 m hoch.

Neulich am Maschteich vor dem Rathaus.

Neulich am Maschteich vor/hinter dem Rathaus.

Ich bin bei einer spontanen Abendaktion dabei, als es in kleiner Gruppe zum Maschpark vor/hinter das Neue Rathaus geht. An diesem Abend ist im Rahmen der 100-Jahr-Feier des Rathauses die Licht-Klang-Installation “Seelewaschen” mit Signallampen und blauen Neonstabbojen, die das sonst eher rötlich/gelbe Motiv ein wenig im komplementären Farbspektrum erweitern (zumal wir leider die blaue Stunde verpaßt haben). Die Klänge erkennt mancher eher als Tinnitus, denkt dabei wohl eher an Wilhelm Busch (Musik wird oft nicht schön gefunden, weil stets sie mit Geräusch verbunden.)

Nach durchwachsenen Ergebnissen mit der sonst auch bei Nachtaufnahmen recht zuverlässigen Belichtungsautomatik konzentriere ich mich ohne weitere komplizierte Überlegungen auf eine sture, manuelle Belichtungsreihe: von 1 bis 30 s, jeweils mit einer Verdoppelung pro Schritt. An fünf Standorten nehme ich dabei etwa zwölf Varianten auf — insgesamt rund 80 “Rohbilder”.

Überraschenderweise gefällt mir wieder einmal das Hochformat besser als das vom Bildschirm gewohnte Querformat (vielleicht gerade deshalb). Von der Belichtung her gefallen mir die Bilder mit 8 und 4 Sekunden am besten, ich entscheide mich dann für die etwas dunklere Variante bei vier Sekunden, weil da vor allem die direkten Lichtquellen weniger überstrahlen und entsprechend klarer wirken. Das Basisfoto liegt also bei 4 s, Blende 8, ISO 100/21 DIN und Dank RAW gibt es genug Belichtungsreserven, um die dunklen Partien vorsichtig aufhellen zu können. In Lightroom reichen mir dazu die Regler “Belichtung” sowie “Lichter” und “Tiefen”, auf eine HDR-Bearbeitung verzichte ich.

Related Posts :

  • Man merkt, daß wir uns noch weitgehend in der dunklen Jahreszeit befinden: Viele meiner Fotoexkursionen berühren den Bereich Nachtaufnahme. Während Str ...
  • Advent, Advent, ein Lichtlein brennt, erst 1, dann 2, dann 3 und 4 und beim 5. haben wir Weihnachten verpennt. Das kann uns dieses Jahr nicht passieren ...
  • Von Mittwoch bis Sonntag bietet sich ein besonderes Thema für einen abendlichen Fotowalk: "Hannover leuchtet" und zwar täglich von 17.30 bis 23.00 Uhr ...

Leave a Reply