Geh’ nicht zu Netto wenn du Klopapier brauchst [2020|12]** #corona

Leere Regale, geschlossene Geschäfte, möglicherweise Ausgangsverbot — das hörste normalerweise von den Großeltern in Geschichten ausm Kriech. Ich hätte nicht gedacht, daß ich das in Deutschland jemals erleben würde. Jetzt ist es weitgehend Realität (und kann noch ein bißchen ernster werden).

Geh nicht zu Netto

Leere Regale (nicht nur bei Netto).

Neben Nudeln und Milch ist besonders Klopapier gefragt — und “dauerhaft” ausverkauft (habe bei mehreren normalen Einkäufen nichts bekommen). Da lädt der Werbespruch “geh doch zu Netto” zur Abwandelung ein — faierweise muß man sagen, daß dies auch für andere Geschäfte zutrifft. Auch wenn immer über Hamsterkäufe gelästert wird, was soll man machen, wenn man sich eben nicht darauf verlassen kann, daß man beim nächsten Einkauf etwas in den Wagen legen kann (wobei ich z. T. auch meine Eltern mitversorge — und schon echauffiert sich der Blockwart über die zweite Packung).

Die Liste schwer beschaffbarer Konsumgüter ist dieser Tage noch länger (aber anscheinend überall ähnlich):

  • Toilettenpapier, Küchenrollen, Papiertaschentücher
  • Nudeln und entsprechende (Fertig-) Soßen, Reis
  • Milch, z. T. Joghurt, Konserven und Mehl

Aber schlimmer als nach dem Krieg ist die Abstandsregel: Um die Kasse ist eine Plastikwand aufgebaut und — o Wunder — es gibt die Aufforderung “bitte zahlen Sie per Karte”, was der Einzelhandel sonst ja haßt. Es geht darum, die Infektionskette und damit die exponentielle Verbreitung des Virus’ zu unterbrechen. Deshalb bleiben Büroarbeiter im Home Office, Geschäfte, Kindergärten und Schulen sind geschlossen. Geregelt ist dies in der Vereinbarung zwischen der Bundesregierung und den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Bundesländer angesichts der Corona-Epidemie in Deutschland — Die Bundesregierung und die Regierungschefs der Bundesländer haben am 16. März 2020 folgende Leitlinien zum einheitlichen Vorgehen zur weiteren Beschränkung von sozialen Kontakten im öffentlichen Bereich angesichts der Corona-Epidemie in Deutschland vereinbart:

Leere Regale in Deutschland...

Leere Regale, geschlossene Geschäfte, Ausgangsverbot?

 

II. Für den Publikumsverkehr zu schließen sind
– Bars, Clubs, Diskotheken, Kneipen und ähnliche Einrichtungen
– Theater, Opern, Konzerthäuser, Museen und ähnliche Einrichtungen
– Messen, Ausstellungen, Kinos, Freizeit- und Tierparks und Anbieter von Freizeitaktivitäten (drinnen und draußen), Spezialmärkte, Spielhallen, Spielbanken, Wettannahmestellen und ähnliche Einrichtungen
– Prostitutionsstätten, Bordelle und ähnliche Einrichtungen
– der Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Schwimm- und Spaßbädern, Fitnessstudios und ähnliche Einrichtungen
– alle weiteren, nicht an anderer Stelle dieses Papiers genannten Verkaufsstellen des Einzelhandels, insbesondere Outlet-Center
– Spielplätze.

Hoffen wir, daß dies schon bald nur eine “Episode” ist…

[Update]

Die einen lassen sich vom milden Frühlingswetter zu leichtsinnigen Treffen verleiten, die anderen setzen sich im Namen von “Freiheit” und “bunter Gesellschaft” bewußt über die Regeln hinweg. Deshalb werden ab der KW 13, 23.3.2020, die Regeln verschärft: Statt Ausgangssperre spricht man allerdings von Ausgangsbeschränkung und schließlich Kontaktverbot: Mehr als zwei Personen dürfen (außerhalb der Familie) nicht zusammenhocken.

Die Globus Baumärkte ziehen Angebote zurück...

Die Globus Baumärkte ziehen Werbeangebote zurück…

Zuerst “durften” oder mußten Frisöre oder Baumärkte weiter geöffnet bleiben. Auch das hat sich jetzt geändert. Der Globus-Baumarkt zieht auch seine Frühlingsangebote zurück, um in dieser Zeit unnötige Nachfrage zu vermeiden.

[Update]

Es ist schon recht merkwürdig. Obwohl ich regelmäßig dort einkaufe, ergattere ich erst am 22.4. eine Packung mit mehr als vier Rollen zu einem üblichen Preis.

Related Posts :

  • Vor ein paar Wochen berichte ich von einem heimlichen Corona-Indikator und jetzt ist sie leider da: die zweite Welle. Die Infektionszahlen schnellen fast über Nacht auf mehr als 11. ...
  • Wir erinnern uns an das Frühjahr 2020, als das Schlamassel mit Corona losgeht: Es gibt kein Toilettenpapier! Es wird massenhaft gekauft -- warum? Ich kann es nicht glauben, aber da ...
  • Ein Schnappschuß von einem Fotowalk mit Tendenz zur Streetfotografie: Dinge entdecken, an denen man sonst achtlos (oder wg. Vandalismus verächtlich) vorübergeht. Was genau sich der ...

One thought on “Geh’ nicht zu Netto wenn du Klopapier brauchst [2020|12]** #corona

Comments are closed.