ATRA in Braunschweig [vor 10 Jahren]

Vor zehn Jahren folge ich einer Einladung nach Braunschweig zur DLR. Man stellt dort einen zum Forschungsflugzeug ATRA (Advanced Technology Research Aircraft) umgebauten Airbus A320 vor.

ATRA (Advanced Technology Research Aircraft)

ATRA (Advanced Technology Research Aircraft) in Braunschweig.

Ob neben den Vorträgen auch eine Ehrenrunde über Braunschweig geplant ist, weiß ich leider nicht. Bevor es soweit kommt, wirft der Vulkan mit dem unaussprechlichen Namen “Eyjafjallajökull” alle Planung in Sachen Flugverkehr in Europa über den Haufen.

Die Eruption ist nicht nur in unmittelbarer Nähe gefährlich, die in die Luft geblasenen feinen Das Profil wird nicht erkannt.Staubwolken behindern nicht nur die Sicht. Durch einen Schmirgeleffekt sind die Fenster und besonders die Turbinen der Flugzeuge gefährdet. So muß die Maschine recht kurzfristig einen Abflug machen, um nicht festzusitzen.

Das Profil wird nicht erkannt.

Auffälligkeit bei der Bearbeitung in Lightroom: Das Programm kann das bewährte Superweitwinkelobjektiv Tamron 10-24 mm als solches nicht identifizieren und bietet leider auch in der Liste zur manuellen Auswahl ausschließlich eine — falsche — Alternative an (Lightroom 8.3.1 von 2019). Gerade in der kürzesten Einstellung von 10 mm ist eine Verzeichnung in der Regelt sichtbar und wäre eine Korrektur hilfreich.

Related Posts :

  • Wie bei vielen Beiträgen meiner 52pics fahre ich am abgelichteten Motiv oft jahrelang "achtlos" vorbei bzw. denke mir, machste später... (und dann sind sie plötzlich weg) Das gilt a ...
  • Peter Mim (eigentlich Peter Todorow, geb. 1952 in Topolowgrad BG) treffe ich vor zehn Jahren im Mai 2010 bei einer Vernissage in Isernhagen(?) bei Hannover. Ich glaube Louisa vom So ...
  • Eigentlich ist in Hannover ja der Lindener Berg (-Friedhof) für sein Scilla-Blüte(n)-Fest bekannt. Dann haben dort am Wochenende sogar Geschäfte geöffnet -- und es ist eine Menge lo ...

Leave a Reply