Osterleuchten [2019|16]

Es ist immer gut, eine vernünftige Kamera dabei und ein Stativ im Auto zu haben. So kann es vorkommen, daß am Fotostammtisch nicht nur klug daher geredet wird, sondern man auch spontan zu Fotoaktionen aufbricht…

Lightpainting im Georgengarten

Lightpainting im Georgengarten.

Fotofreund Karl-Heinz hat außerdem ein wenig Lightpainting-Equipment im geräumigen Auto dabei (mit faltbarem Bollerwagen), so daß wir kurzfristig in den nahegelegenen Georgengarten hinübergehen können.

Ausnahmsweise muß man einmal sagen, daß “leider” kein Raucher dabei ist, denn Karl-Heinz hat ein Feuerzeug vergessen/verloren, so daß wir die Pyrotechnik nicht zünden können. Passanten ist das Grüppchen im Park suspekt, so daß wir uns nix ausleihen können… So bleibt es behelfsweise beim Einsatz diverser leuchtstarker Taschenlampen — oder muß man schon Handscheinwerfer sagen? Behende wie eine Elfe schwebt Karl-Heinz um einen von Holger empfohlenen freistehenden Baum herum (diesmal nicht Augustenbrücke oder Leibniztempel), assistiert von Stefan, der Zeiten für die Belichtung ansagt (wo ist eigentlich Ralf verloren gegangen?). Ulrich sagt nix macht einfach Fotos und ich suche nach 40 Jahren Fotografie “B” auf meiner “neuen” Kamera. Tolles Teamwork, toller Abend, vielen Dank dafür!

Apropos: Aufnahme mit 14 mm (KB), Blende 8, ISO 200/24 DIN und knapp 150 Sekunden Belichtung.

To be continued…

Related Posts :

  • Es ist wieder einmal Donnerstag und Zeit, sich in illustrer Runde zu treffen. Meist geht es dabei um Fotografie. Und während andere viel darüber reden, ...
  • Nachdem vor ein paar Jahren Netzwerkvampire den Fotocommunity-Stammtisch mit exklusiver Grüppchenbildung dezimiert hatten, hat sich jetzt wieder eine t ...
  • Was für ein Tag! Ende September bei Bombenwetter bis 24 Grad und strahlendem Sonnenschein erst mit dem Sohnemann im Tiergarten gewesen und am Abend mit ...

Leave a Reply