Ihme-Zentrum 2020 [2020|25] #corona

Wenn mich Leute ärgern, mache ich einen Fotowalk. Danach geht es mir nicht nur deutlich besser, sondern ich habe anschließend oft auch ein paar tolle Fotos. Und wenn ich Glück habe, reicht ein Anruf bei Freund Holger, der mich gern begleitet und Hannover-intern manche Info geben kann. Diesmal sind wir im Ihme-Zentrum unterwegs, jenem berühmt-berüchtigten Wohnkomplex in Hannover (Linden Mitte).

Ihmeplatz 4

Ihmeplatz 4

Es ist in den 70er des vergangenen Jahrhunderts gar keine so schlechte Idee, Wohnen, Arbeiten und Einkaufen in einem großen Gebilde zu vereinen. Aber leider ist der Komplex zwischen die Fronten von Politik und Spekulanten geraten, so daß es seit Jahren leider wie ein “lost place” wirkt.

Continue reading “Ihme-Zentrum 2020 [2020|25] #corona”

Lightpainting am Maschsee [2020|21] #corona

Es gibt ja gelegentlich die Situation, daß man nach einer Fotoaktion nach Hause kommt — und dann die Bilder auf dem Bildschirm nicht so toll aussehen, wie man es sich vor Ort erhofft hatte. Beim Lightpainting ergeht es mir oft andersherum: Ich bin immer wieder positiv überrascht und habe selten zuvor beim ersten Sichten in Lightroom so viele 4-Sterne-Bewertungen für das unbearbeitete Bild vergeben.

Lightpainting

Lightpainting am Maschsee|Hannover.

Continue reading “Lightpainting am Maschsee [2020|21] #corona”

ATRA in Braunschweig [vor 10 Jahren]

Vor zehn Jahren folge ich einer Einladung nach Braunschweig zur DLR. Man stellt dort einen zum Forschungsflugzeug ATRA (Advanced Technology Research Aircraft) umgebauten Airbus A320 vor.

ATRA (Advanced Technology Research Aircraft)

ATRA (Advanced Technology Research Aircraft) in Braunschweig.

Ob neben den Vorträgen auch eine Ehrenrunde über Braunschweig geplant ist, weiß ich leider nicht. Bevor es soweit kommt, wirft der Vulkan mit dem unaussprechlichen Namen “Eyjafjallajökull” alle Planung in Sachen Flugverkehr in Europa über den Haufen.

Continue reading “ATRA in Braunschweig [vor 10 Jahren]”

Lightpainting — der Boden ist Lava [2020|07]

Mein Sohn hat sich beschwert, daß ich Lightpainting immer nur mit den “üblichen Verdächtigen” mache. Also nutzen wir die dunkle Jahreszeit für eine eigene Session — Übung genug habe ich ja.

Erste Schritte auf dem Spielplatz...

Erste Schritte auf dem Spielplatz…

Damit es nicht zu kompliziert wird, gehen wir auf den Spielplatz nebenan. Das könnte eine tolle Location sein, aber durch viele beleuchtete Fenster und ein blödes Kellerlicht im Hintergrund paßt es nicht wirklich. Aber für erste Übungen reicht es. Ivo bevorzugt mein selbstgebasteltes “Lichtschwert” aus Leuchtdioden und Kabelkanal. Wichtig ist, dem (kleinen) Künstler zu vermitteln, daß man nicht nur auf einer Stelle malen sollte. Und der Fotograf verzichtet auf komplizierte Regieanweisungen, sondern läßt die Kamera “mitlaufen”.

Continue reading “Lightpainting — der Boden ist Lava [2020|07]”

Malen mit Licht [2019]*

Ist es wirklich schon Herbst oder doch noch Spätsommer? Mitte Oktober ist es mit Temperaturen bis 22 Grad ungewöhnlich mild, gleichzeitig wird es aber relativ früh dunkel. Und es regnet heute nicht. Genau die richtige Zeit für Lightpainting!

Herzblut

Herzblut

Nachdem mich Anna  schon mehrfach auf das Thema angesprochen hat, geht es heute endlich los. Da die Arbeit vor der Kamera bei diesem Sujet mindestens genauso wichtig ist, wie die hinter der Kamera, geht das nicht “nebenbei”. Man muß sich vorbereiten und wir teilen uns die Aufgaben.

Continue reading “Malen mit Licht [2019]*”

Zuckerfabrik [vor 10 Jahren]

Vor rund zwanzig Jahren muß in Lehrte “sugar town” die Zuckerfabrik muß aus wirtschaftlichen Gründen und als angeblicher Störfaktor weichen. Nach dem Abriß werden ein Einkaufszentrum und eine Stadtparkerweiterung zügig gebaut. Der restliche Rübenhof, wo während der Kampagne Rüben angeliefert, gewaschen und gelagert werden, bleibt lange Zeit unbebaut. Mein Foto von Oktober 2009 zeigt schön das Ensemble aus altem Elektrizitätswerk (inzwischen Stadtwerke-Verwaltung), Wasserturm und Zuckersilo.

Lehrter Wasserturm im Oktober 2009

Lehrter Wasserturm im Oktober 2009.

Zwei Jahre später geht’s mit dem Bau des Baumarktes los. Ob täglicher Liefer- und Kundenverkehr weniger stören und mehr Geld bringen sei dahingestellt… Immerhin muß das Pflaster des Kreisels regelmäßig erneuert werden und ein familiengeführter Baumarkt schließt nach einem Selbstmord.

Continue reading “Zuckerfabrik [vor 10 Jahren]”

Parkschlößchen [vor 10 Jahren]

Bei Panorama-Foto denken viele Nutzer an weitläufige Landschaftsaufnahmen. Du kannst diese Technik aber auch gut als Weitwinkel-Ersatz verwenden. Da Software das zu Grunde liegende Stitching (“Zusammenflicken”) inzwischen ganz gut im Griff hat, muß diese Technik nicht in der Kamera eingebaut sein. Im Gegenteil, externe Software ist da oft leistungsfähiger und profitiert vom technischen Fortschritt.

Das Parkschlößchen wird renoviert

Das Parkschlößchen wird renoviert (2009).

So entsteht das Foto eines alten Ausflugslokals aus 19 Teilaufnahmen, die ich vor rund zehn Jahren mit meiner Canon Powershot G7 mache. Eine hochwertige Kompaktkamera, die allerdings nur ein schwaches Zoom ab ca. 35 mm KB bietet (7,4 mm Brennweite x 4,9 Crop-Faktor, heute kann ich auf echte 14 mm KB zurückgreifen). Ich mache damals diese Aufnahmen “auf Vorrat”, weil 2009 die Software noch hakelig arbeitet, aber 2019 steht sie sogar in Lightroom zur Verfügung (ab LR 5).

Continue reading “Parkschlößchen [vor 10 Jahren]”

Kuppelhalle des Landesmuseums [vor 10 Jahren]

Vor zehn Jahren liegt ein Termin außer Haus im Niedersächsischen Landesmuseum an: Der niedersächsische Minister für Wissenschaft und Kultur, Lutz Stratmann (CDU), erläutert den zahlreichen Zuhörern des Presse Club Hannover sachkundig und spannend das Thema “Kulturlandschaft Niedersachsen im Wandel”.

Kuppel des Landesmuseums

Kuppelhalle des Landesmuseums.

Darüber hinaus lernt man bei dieser Gelegenheit auch Jaap Brakke kennen, der ab März 2009 das Haus führen soll — was allerdings nur knapp zwei Jahre währt.

Continue reading “Kuppelhalle des Landesmuseums [vor 10 Jahren]”

Hannover leuchtet [2018]

Von Mittwoch bis Sonntag bietet sich ein besonderes Thema für einen abendlichen Fotowalk: “Hannover leuchtet” und zwar täglich von 17.30 bis 23.00 Uhr (14.11. bis 18.11.2018). Ähnliche Aktionen waren Seelewaschen am Neuen Rathaus (2013) sowie Illumination Farbdepesche am Landesmuseum (2014).

Leuchtender Bulli

Leuchtender Bulli

Zufällig treffe ich Fotofreund Stefan an meinem Startpunkt an der Basilika St. Clemens. Ich habe zwar meinen Fotorucksack dabei, doch um beweglich zu bleiben, nehme ich später nur mein Weitwinkel und das Stativ für die weitere Tour mit. So entstehen sämtliche Aufnahmen mit dem Walimex pro 14 mm (Kleinbild).

Continue reading “Hannover leuchtet [2018]”

Malen mit Licht [2018]

Was für ein Tag! Ende September bei Bombenwetter bis 24 Grad und strahlendem Sonnenschein erst mit dem Sohnemann im Tiergarten gewesen und am Abend mit Fotofreunden im Georgengarten einen Light-Painting-Workshop gemacht — malen mit Licht wörtlich genommen. Noch nie habe ich beim Sichten der Bilder in Lightroom so oft 4 Sterne gegeben und überlegt, ob ich — trotz gegenteiliger eiserner Regel — nicht noch vor der Bearbeitung auf 5 gehe.

Spirograf Leibniz

Spirograf mit Leibniz.

Das liegt einerseits daran, daß es ein tolles Motiv ist, andererseits nach kleinen Startschwierigkeiten die Bilder auch “out of camera” schon super geworden sind (technische Daten: 14 mm | Blende 5,6 | 22 Sekunden | ISO 100/21 DIN — keine automatischen Bildverbesserungsfunktionen on location, jeweils Kleinbildformat). — Dazu nochmals herzlichen Dank an Karl-Heinz M., der das notwendige Material angeschleppt und mit vollem körperlichen Einsatz unermüdlich in Szene gesetzt hat!

Continue reading “Malen mit Licht [2018]”

Schwarzweißfoto-Challenge [2018] #Finale

Normalerweise beteilige ich mich nicht an Kettenbriefen auf Facebook , aber bei der Schwarzweißfoto-Challenge mache ich eine Ausnahme, weil mir das Thema gefällt und ich gleichzeitig ein paar Leute motivieren möchte, die Kamera hervorzuholen. Das Thema:

Sieben Tage, sieben Schwarz-Weiß-Fotos aus meinem Alltag. Keine Leute, keine Erklärungen. Und jeden Tag einen Freund herausfordern.

Gleichzeitig erweitere ich für mich die Kriterien um quadratisch im Mittelformatlook, um am Ende einen gewissen Serienzusammenhalt zu haben.

Continue reading “Schwarzweißfoto-Challenge [2018] #Finale”

Baum der Jahreszeiten ][

Mein Baum der Jahreszeiten ist ein Langzeitprojekt bei dem ich über mehrere Jahre einen wunderbaren freistehenden Baum fotografiere. Dabei sind nicht nur die Einzelbilder sehr schön, sondern ich möchte auch den Verlauf fotografisch umsetzen.

Baum der Jahreszeiten in einem Bild.

Die Jahreszeiten in einem Bild.

Im Beitrag “Aus 700 mach’ 4” erläutere ich, wie ich aus der Flut der Bilder die geeigneten auswähle und daraus eine Jahresübersicht mache. Jetzt möchte ich das Bild weiter verdichten und baue diese Variante etwas um.

Continue reading “Baum der Jahreszeiten ][“