Mähdrescher [2019|31]

Eigentlich ist es das Foto, auf das ich seit Wochen warte, denn schon Anfang Juli findet man in diesem Jahr die ersten gemähten Felder. Es liegt das typische Erntearoma in der Luft, das ich eher mit Juli/August verbinde. Obwohl viele Felder die Strohrollen schmücken oder sogar bereits gepflügt sind, habe ich nie einen Mähdrescher in Aktion “erwischt” (Lieblingswort und aktuelles Wunschfahrzeug meines Sohnes). Zuerst war es wohl Gerste, jetzt ist Weizen dran.

Mähdrescher

Mähdrescher sind toll.

Die intelligente Automatik der Lumix zieht die ISO auf noch brauchbare 3.200, um eine “sichere” 1/60 s bei Blende 4 zu ermöglichen — Dank Bildstabilisierung klappt dies auch bei 45 mm (90 mm KB) noch sehr gut.

In der Bildbearbeitung mindere ich den Dunst und verschiebe den Weißabgleich etwas ins Wärmere, mehr nicht.

Zierkirsche läutet den Frühling ein. [2016|17]

Die Japanische Zierkirsche (aka Blütenkirsche) läutet den Frühling ein — obwohl es gerade in dieser Woche wieder einen frostigen Rückfall gibt. Auch viele Rapsfelder stehen schon in voller Blüte.

Japanische Zierkirsche läutet den Frühling ein.

Japanische Zierkirsche läutet den Frühling ein.

Continue reading Zierkirsche läutet den Frühling ein. [2016|17]

Still ruht der See [2012|51]

Wenn die Tage kürzer werden, stellt man sich auf den Winter ein. Allerdings habe ich tief verschneite Winterlandschaften in der norddeutschen Tiefebene schon lange nicht mehr erlebt.

Still ruht der See

Still ruht der See.

Immerhin liegt seit ein paar Tagen Schnee, allerdings “gerade so” und bei Temperaturen um den Nullpunkt. Schon deshalb bin ich unterwegs, um wenigstens ein “Alibifoto” vom Winter zu machen. Wer weiß, wie lange es hält.

Continue reading Still ruht der See [2012|51]