Goldener November mit Regenbogen [2017|46]

Golden ist normalerweise der Oktober, sagt man. In diesem Jahr scheint es auch für den November zu gelten. Während mancherorts die Bäume schon kahl sind, findet bei mir auf dem Land noch herbstlich belaubte Alleen.

Herbstlicher Regenbogen im November.

Herbstlicher Regenbogen im November.

Im Übrigen herrscht außerdem April-Wetter: Regen und Sonnenschein wechseln sich den ganzen Tag über ab (allerdings naßkalt und windig bei ca. 6 °C). Als dann noch ein kleiner Regenbogen dazu kommt, zücke ich die Kamera.

Continue reading Goldener November mit Regenbogen [2017|46]

Krokodile in Hannover [2017|45]

Ich bin auf der Suche nach dem Krokodil, das sich in Hannovers Innenstadt herumtreiben soll. Ich finde es, und nebenbei auch noch ein anderes interessantes Motiv.

Überraschung: Krokodil am Wegesrand.

Überraschung: Krokodil am Wegesrand.

Krokodile gibt es in Hannover — zur Zeit — nicht im Zoo, aber in der Stadt…

Continue reading Krokodile in Hannover [2017|45]

Photowalk 50 mm [2017|40]

Dieses Wochenende heißt das Motto “50 mm“, also alle Bilder des Photowalks werden mit 50 mm bzw. dem Bildwinkeläquivalent ca. 35 mm (APS C) bzw. 25 mm (MFT) aufgenommen. Das heißt, der Bildausschnitt wird nicht durch einen Dreh am Zoomring bestimmt, sondern “by turnschuh“.

Rosen, Tulpen, Nelken...

Rosen, Tulpen, Nelken…

Mit einer festen Brennweite zu arbeiten übt fotografisches Sehen, auch bei alten Hasen. Ich bin mit meinem “plastic fantastic” 50 mm/f 1,8 an Vollformat unterwegs. Wenn ich bewußt ein lichtstarkes Objektiv auswähle, blende ich auch nicht ab — und freue mich, daß man Tiefen(un)schärfe wieder sieht. In diesem Fall sind es der kitschig aufgehübschte Fahrradkorb in Kombination mit rostiger Lampe und altmodischem Lenker.

Continue reading Photowalk 50 mm [2017|40]

Lost im Place [2017|31]

Diese Woche gibt’s ein Selfie. So etwas mache ich recht selten, aber wenn man allein mit dem Fahrrad unterwegs ist, geht es oft nicht anders. Ja, ein kleines Stativ hätte ich dabei, auch eine Fernsteuerungsapp, aber ein Selbstportrait ist ja nicht das Ziel des Ausflugs.

Selfie am Lost Place.

Selfie am Lost Place.

Im Gegenteil: Weil ein als Abkürzung erhoffter Feldweg buchstäblich in die Botanik führt, stoße ich unvermittelt auf einen lost place.

Continue reading Lost im Place [2017|31]

Blaumann [2017|27]

Gewöhnlich werden Autos “umgespritzt”, wenn sie eine neue Farbe bekommen sollen. Das klappt gut, wenn man eine entsprechende Ausrüstung hat. Doch wenn lediglich Opas Garage zur Verfügung steht, muß man umdenken. Jeder, der’s mal probiert hat, weiß: großflächig Sprühen aus der Dose klappt beim Auto meist nicht so gut.

Rollen statt Sprühen.

Rollen statt Sprühen.

Dann doch gleich etwas ganz anderes probieren: Farbauftrag per Rolle. Das fällt leicht, wenn das Auto gebraucht nur 300 Euro gekostet hat.

Continue reading Blaumann [2017|27]

Johannisbeere den Vögeln weggeschnappt [2017|26]

Es ist das zweite Mal, daß ich ein Schlüsselerlebnis mit einer 50 mm Festbrennweite habe: vor Jahren experimentiere ich mit einem manuellen Vollformatobjektiv aus meinem Fundus an meiner neuen Canon EOS 50d und fotografiere eine wild wachsende Brombeere.

Johannisbeere den Vögeln weggeschnappt.

Johannisbeere den Vögeln weggeschnappt.

Damals bin ich überrascht, welche Details man in einer Nahaufnahme entdecken kann, z. B. die kleinen Widerhaken. Das liegt nicht unbedingt an einer Megauflösung der Kamera (die hat “nur” ca. 15 Millionen Pixel), sondern nicht zuletzt am Objektiv.

Continue reading Johannisbeere den Vögeln weggeschnappt [2017|26]