Es war einmal… Olympia SF [2013/30]

Es war einmal, vor gar nicht allzu langer Zeit, da schreibt man Briefe von Hand. Und wer auf ein sauberes Schriftbild besonderen Wert legt oder als Journalist der schreibenden Zunft angehört, hat sogar eine Schreibmaschine zu Hause — wobei dann sehr zum Leidwesen meines Vaters gelegentlich ein Nachbar ehrfürchtig anfragt, ob er sich diese einmal leihen dürfe, wenn ein Brief ans Amt geschrieben werden müsse. Ja, so ein mechanisches Wunderwerk kann durch unsachgemäße Bedienung schnell ruiniert werden.

Typenhebel einer Olympia Schreibmaschine.

Typenhebel einer Olympia Schreibmaschine.

Das Foto entsteht im Rahmen meiner Makroversuchsreihe, bei der ich unterschiedliche Objekte unter die Lupe nehme. Es handelt sich um das Modell “SF” von Olympia, hergestellt in Wilhelmshaven, seit 1958 in Familienbesitz und noch immer voll funktionsfähig. Sogar die Gebrauchsanleitung und ein Kontrollbericht mit komplettem Schriftbild sind vorhanden. Als Reiseschreibmaschine — also Vorläufer des Notebooks — ist sie besonders handlich, verzichtet sogar auf ein paar Tasten: statt der Ziffer “1” kann man ja auch das kleine L “l” nehmen und für die Null je nach Geschmack “o” oder “O” (erst im Computerzeitalter spielt die Unterscheidung wirklich eine Rolle).

Continue reading “Es war einmal… Olympia SF [2013/30]”