Wieder Mal Wasserstadt… [2019|04]*

Gelegentlich liest man in der Heimatpresse, es ginge in Hannover mit der “Wasserstadt” auf dem ehemaligen Continental Werksgelände endlich weiter. Ja, wer in den vergangenen zehn Jahren diesen Lost Place nicht fotografisch besucht hat, hat nun weniger Gelegenheit dazu, weil ein paar Bagger vor Ort sind.

Continental Wasserstadt

Continental Wasserstadt

Einerseits hat man nochmals in Zäune und Baustellenüberwachung per Kamera “investiert”, andererseits verfallen die Gebäude zusehends. Überraschung: Nach rund 100 Jahren Industrieproduktion findet man außerdem Giftstoffe auf dem Gelände. Statt mit dem Bau neuer Wohngebäude zu beginnen, reißt man erstmal eine weitere Halle ab. Auch der traurige Rest wird wohl bald zusammenfallen…

Continue reading Wieder Mal Wasserstadt… [2019|04]*

Lost im Place [2017|31]

Diese Woche gibt’s ein Selfie. So etwas mache ich recht selten, aber wenn man allein mit dem Fahrrad unterwegs ist, geht es oft nicht anders. Ja, ein kleines Stativ hätte ich dabei, auch eine Fernsteuerungsapp, aber ein Selbstportrait ist ja nicht das Ziel des Ausflugs.

Selfie am Lost Place.

Selfie am Lost Place.

Im Gegenteil: Weil ein als Abkürzung erhoffter Feldweg buchstäblich in die Botanik führt, stoße ich unvermittelt auf einen lost place.

Continue reading Lost im Place [2017|31]

Nachtwanderung [2016|14]

Mit einer “immer dabei”-Kamera, die sehr gute Qualität ermöglicht, mache ich auch immer Bilder (am häufigsten natürlich vom Junior). Die Handlichkeit kommt natürlich besonders der Straßenfotografie zu Gute.

Nachts auf der Straße.

Nachts auf der Straße.

Der abendliche Heimweg führt durch eine Unterführung, bei der die Fahrbahn mehrere Meter gegenüber dem Fußweg abgesenkt ist, was für eine merkwürdige Atmosphäre sorgt. Ich erwische den Passanten nicht nur in der Schrittbewegung, sondern vor einer grau abgesetzten Fläche, die wie ein Bild im Bild wirkt. — Technische Daten: 30 mm (60 mm KB) mit 3.200 ISO 1/30 s bei Blende 5,6.

Continue reading Nachtwanderung [2016|14]

Geisterbahn [2016|11]

Das wollten wir schon lange mal machen: In den Untergrund gehen. Allerdings ist es keine “lost place”-Aktion, sondern eine ganz offiziell geführte Tour mit “Stattreisen Hannover”.

Eine Haltestation auf Reserve.

Eine Haltestation auf Reserve unter dem Hauptbahnhof.

Bei Planung des hannöverschen U-Bahn-Netzes inden 1970er hat man sehr weit geplant und gedacht: Wenn sich nicht alle Linien auf einmal realisieren lassen, bauen wir schonmal die zentralen Bahnhöfe.

Continue reading Geisterbahn [2016|11]