Der Letzte schraubt… [2018|20]

Der Letzte schraubt das Schild ab. Nachdem in diesem Gebäude die Supermärkte zur Grundversorgung verschwunden sind, versuchen Schnäppchenmärkte ihr Glück. Doch auch nach einem kurzfristigen Wechsel (von Jawoll zu Zimmermann) scheint die Rechnung nicht aufzugehen.

Der Letzte schraubt das Schild ab.

Der Letzte schraubt das Schild ab.

Der Letzte schraubt das Schild ab. Ich bin schon überrascht, wie sorgfältig der Arbeiter nach dem Abschrauben mit einem kleinen Besen den Staub abfegt, der sich im Laufe der Zeit hinter dem Schild angesammelt hat. Soweit ich weiß, soll dort zwar wieder ein Supermarkt hinkommen, allerdings wird erstmal abgerissen…

Schnappschuß mit der Handykamera (ISO 100/21 DIN, 3,8 mm/? KB, 1/100 s, Blende 2).

Badeinsel der Lachmöwen [2018|18]

Recht spontan — nicht mal eine Woche Vorlauf ist heute ja sensationell — und trotz des stürmischen Wetters mache ich mit Fotofreund Uli eine kleine Fotosafari. Dabei muß man nicht immer durch die Lande kutschen, sondern diesmal suchen wir ein kleines Biotop aus, das fußläufig vor der Haustür liegt.

Die Lackmöwen gönnen sich eine Pause.

Die Lachmöwen gönnen sich eine Pause.

Es sind die alten Klärteiche der vor vielen Jahren geschlossenen Zuckerfabrik. Dabei handelt es sich um rund ein Dutzend Teiche zwischen denen mehr oder weniger begehbare Dämme liegen. So kommt man nah ans Wasser, aber die Tiere fühlen sich sicher. “Schon immer” sind dort auch viele Vögel zu Hause.

Continue reading Badeinsel der Lachmöwen [2018|18]

Kirschblüte ohne Kirschen [2018|17]

Der Frühling hat den Schalter umgelegt, alles blüht aus Leibeskräften. Jetzt schnell runter vom Sofa und die “Blühkirsche” (da gibt’s leider keine Kirschen, aber um so mehr Blüten) in Szene setzen!

Blühkirsche in voller Pracht im alten Dorf (Lehrte).

Blühkirsche in voller Pracht im alten Dorf.

Continue reading Kirschblüte ohne Kirschen [2018|17]

Osterfeuer [2018|13]

Ein Osterfeuer, das seinen Namen verdient, kein Haufen Grünschnitt, sondern jede Menge trockenes Holz. Und wenn es nicht richtig brennt, dann holt der Nachbar seinen Trecker und legt nochmal nach — so ist das bei uns auf’m Dorf.

Osterfeuer

Osterfeuer

Zum orange-rot des Feuers passen das blau des Treckers sowie der bläuliche Qualm prima. Der Hintergrund verschwindet im Dunkel der Nacht.

Continue reading Osterfeuer [2018|13]

Frühlingsanfang mit Storch [2018|12]

Sowohl kalendarisch als auch meteorologisch soll ja Frühling sein. Nach der “russischen Keule/Peitsche” mit Temperaturen bis -12 Grad ist es ja schon ein paar Tage ziemlich mild, doch nachts noch immer frostig. Vielerorts schneit es sogar wieder…

Storch

Storch

Bei einer kleinen Tour durch die Feldmark zwischen Lehrte und Peine (auf dem 52. Breitengrad) entdecke ich einen Storch: Inzwischen muß man fragen, ist er schon da oder war er gar nicht weg?

Aufgenommen frei Hand mit 150 mm (300 mm KB; 1/320 s, Blende 5,6 bei ISO 1.250), zum Glück bildstabilisiert.