Conti Wasserstadt “Rückseite” [2020|44]

Heute hat mein Sohn Geburtstag, er wird 6 Jahre alt, aber das spielt keine Rolle. “du weißt schon wer verhindert zum wiederholten Male jeglichen Kontakt”… (das ist in Hannover für KM trotz entspr. Gerichtsbeschluß vollkommen risikolos) Also wieder Zeit und Bedarf für einen Fotowalk. Ich war schon “lange” nicht mehr bei der Conti Wasserstadt. Na gut, eigentlich bin ich erst Anfang September ’20 dort, aber die Fotos zeigen — wie die Mehrzahl anderer Fotografen — die Sicht aus Nord/Ost mit “Turm”. Die “Rückseite” bleibt oft unbeachtet, ist auch ein bißchen schwerer erreichbar. Hier liegt das schöne Hauptgebäude direkt am Wasser.

Conti Wasserstadt Rückseite Süd-West

Conti Wasserstadt “Rückseite” aus Sicht Süd-West.

Dies ist nun die Sicht aus Süd/West. Wegen Bebauung und Bäumen stehe ich direkt am Stichkanal Hannover-Linden und selbst mit einem Superweitwinkel könnte man nicht das gesamt Gebäude ablichten.

Continue reading “Conti Wasserstadt “Rückseite” [2020|44]”

Conti Wasserstadt — die unendliche Geschichte [2020|37] #corona

Continental Wasserstadt, das ist in Hannover eine ebenso unendliche Geschichte wie der BER oder die Villa Nordstern. Als ich 2013 das erste Mal davon höre und mit einem Kollegen über das frei zugängliche Gelände laufe, ist das Werk schon 13 Jahre geschlossen. Wie so oft lautet die “Vision”, das traditionsreiche Gelände zu einem tollen Wohngebiet umzugestalten…

2020 Conti Wasserstadt -- die alten Werksgebäude

Conti Wasserstadt — die alten Werksgebäude.

Zwanzig Jahre später sind die noch verbliebenen Gebäude weitgehend verfallen, zwischenzeitlich wurde eine weitere alte Halle abgerissen. Lediglich der “Turm” (der ja ein halbierter Schornstein ist) wurde ein wenig aufgehübscht. Eifrig gewerkelt wird lediglich auf den großen unbebauten Flächen nebenan (Einzug ab Herbst 2022…).

Continue reading “Conti Wasserstadt — die unendliche Geschichte [2020|37] #corona”

Kraftwerk Stöcken [vor 10 Jahren]

Wie du vielleicht schon bemerkt hast, tauchen hier vermehrt Bilder mit dem Hinweis “vor 10 Jahren” auf. Das verdanken wir einerseits meiner konsequenten Archivierung und Verschlagwortung sowie andererseits dem #Corona-bedingten Stubenarrest. So durchstöbere ich mein Archiv nach interessanten Ereignissen.

Kraftwerk Stöcken

Kraftwerk Stöcken.

Vor zehn Jahren ist die Fototechnik HDR (oder DRI ) der “heiße Scheiß”. Wir treffen uns Mitte Juni 2010 am Mittellandkanal, um mit ein paar Nachtaufnahmen die Grundlagen zu schaffen. Ziel ist das Kraftwerk Stöcken.

Continue reading “Kraftwerk Stöcken [vor 10 Jahren]”

Wieder Mal Wasserstadt… [2019|04]*

Gelegentlich liest man in der Heimatpresse, es ginge in Hannover mit der “Wasserstadt” auf dem ehemaligen Continental Werksgelände endlich weiter. Ja, wer in den vergangenen zehn Jahren diesen Lost Place nicht fotografisch besucht hat, hat nun weniger Gelegenheit dazu, weil ein paar Bagger vor Ort sind.

Continental Wasserstadt

Continental Wasserstadt

Einerseits hat man nochmals in Zäune und Baustellenüberwachung per Kamera “investiert”, andererseits verfallen die Gebäude zusehends. Überraschung: Nach rund 100 Jahren Industrieproduktion findet man außerdem Giftstoffe auf dem Gelände. Statt mit dem Bau neuer Wohngebäude zu beginnen, reißt man erstmal eine weitere Halle ab. Auch der traurige Rest wird wohl bald zusammenfallen…

Continue reading “Wieder Mal Wasserstadt… [2019|04]*”

Conti im Fischauge [2013/44]

Obwohl die Spiegelreflexkamera noch immer Garant für beste Ergebnisse ist, sind Größe und Gewicht für “immer dabei” oft hinderlich. So beschränke auch ich mich bei manchem Spaziergang auf meine handlichere Kompaktkamera.

Wasserstadt im Fishauge

Wasserstadt im Fischauge

Ein Gang führt am “lost place” Continentalwerk Limmer vorbei, wo seit fast zehn Jahren das Wohngebiet Wasserstadt entstehen soll. Wasser gibt es links und rechts in Form von Kanälen und auch das Gelände steht stellenweise unter Wasser (obwohl es nicht besonders viel geregnet hat). Ungewöhnlich, Anfang November eine noch blühende Pflanze zu finden, die im Kontrast zum verlassenen Werksgelände steht. Wie setze ich sie am besten in Szene?

Continue reading “Conti im Fischauge [2013/44]”

Contiwerk Limmer [2013|21]

Der Unterschied zwischen knipsen und fotografieren liegt zum großen Teil in der bewußten Wahrnehmung (so ähnlich wie bei bunt und farbig). So möchte ich mit der Sparte Straßenfotografie (street photo) gern den gewöhnlichen Alltag bewußt im Bild festhalten. Dazu gehört auch der “Abbau” oder schlicht Zerfall von Gebäuden oder ganzen Stadtteilen, unter Fotografen auch “lost places” genannt.

Continental Limmer

Continental Limmer

In der Region Hannover gehört dazu eine von vielen Produktionsstätten der Continental AG, ein Unternehmen, das neben Reifen auch eine Menge anderer Dinge herstellt. Trotz Expansion wird im Jahr 2000 das Werk Limmer nach rund 70 Jahren geschlossen (ehemals Hannoversche Gummiwerke Excelsior, seit 1862). Doch nicht alle Teile werden abgerissen, weil ein Bauunternehmen dort als “Wasserstadt Limmer” schicke Lofts und eine Wohnsiedlung errichten möchte (ähnlich ergeht es Villa Nordstern).

Continue reading “Contiwerk Limmer [2013|21]”

Kamerasucher ausgerichtet [20/2013]

Mein Bild der Woche stammt von einer Fotoexkursion zum “lost place” Contiwerk Limmer. Nachdem das Gelände seit mehr als zehn Jahren brach liegt und Tausende von Neugierigen schon die ehemaligen Werkshallen inspiziert haben, komme auch ich endlich einmal dazu — das mit der “Wasserstadt” scheint ja auch noch etwas zu dauern…

Blick durch einen neumodischen Kamerasucher.

Blick durch einen neumodischen Kamerasucher.

Das Bild zeigt eine typische Aufnahmesituation: Die Kamera auf dem Stativ (ein schickes “Manfrotto Carbon“) und in diesem Fall mit elektronischer Wasserwaage (ich selbst bevorzuge den Blick durch den Sucher und habe sogar einen altmodischen Winkelsucher zum Aufstecken). Der Sucher zeigt dabei ein Motiv, das ich zufällig einige Minuten zuvor selbst so aufnehme.

Continue reading “Kamerasucher ausgerichtet [20/2013]”