Zucchini unbeeindruckt [2019|43]

Als ich vor ein paar Wochen meine Zucchini-Ernte begutachte, ist es “normale” Erntezeit. Nun haben wir Ende Oktober — und meine Zucchini zeigt sich unbeeindruckt.

Zucchini unbeeindruckt

Zucchini weiterhin unbeeindruckt.

Sie bildet fleißig Blüten und es enstehen auch noch Früchte (Region Hannover, 52. Breitengrad). Vielleicht liegt es auch an meinen süßen Trauben, die ich nur teilweise geerntet habe und die noch viele Insekten anziehen. Daneben noch etwas Kapuzinerkresse, die zaghaft blüht. — Keine besondere Bildbearbeitung, Schnappschuß mit dem Smartfon (ISO 64, f2, 1/35 s).

Der weiße Hirsch [2019|39]*

Stundenlang liegen wir auf der Lauer, um diesen seltenen weißen Hirsch abzulichten. Tage vergehen, auf der 10.000 Euro teuren Fotoausrüstung wächst so langsam Moos…

Weißer Hirsch

Weißer Hirsch auf der Pirsch.

[Update] Mir war dann die “normale” Bearbeitung doch etwas zu nüchtern, so daß ich in Lightroom etwas an den Reglern gespielt habe (kein zusätzliches Effekttool!). Es ist keine Teiltonung, sondern lineare Farbverläufe mit “speziellem” Weißabgleich.

Continue reading “Der weiße Hirsch [2019|39]*”

Sturm im Weinglas [2019|38]

Immer wenn ich viel Streß habe, bearbeite ich eines meiner Projekte von der nie endenden “müßte man”-Liste, vorzugsweise aus dem fotografischen Bereich. Komischerweise hilft das meßbar. Diesmal zum Thema “Highspeed“.

Sturm im Weinglas

Sturm im Weinglas (blaue Stunde)

Obwohl ich als Fotojournalist kein Freund von Blitzlichtgeräten bin — “auf der Straße” zerstören sie meist die Lichtstimmung — habe ich das Potential bei “Studio”-Aufnahmen entdeckt.

Continue reading “Sturm im Weinglas [2019|38]”

Panorama über Hannover [2019|37]

Es macht immer wieder Spaß die Welt von oben zu sehen. Das ist inzwischen mit Google Maps Alltag und gratis. Trotzdem ist es etwas anderes, wenn man von einem hohen Gebäude aus einen unmittelbaren Eindruck bekommt. Da gibt es in Hannover einen besonderen Ort: Das Neue Rathaus. Es bietet von der imposanten Kuppel eine kleine Aussichtsplattform in knapp 100 m Höhe.

Panorama über Hannover

Panorama über Hannover.

Dazu kommt noch eine weiteres Besonderheit: Du erreichst die Spitze seit 1913 nur über einen “Bogenaufzug”. Erst geht es ein paar Meter normal nach oben, dann fährt er eine Kurve um 17 Grad, so daß du etwa 8 m versetzt oben ankömmst. Zusätzlich sind Dach und Boden(!) durchsichtig.

Continue reading “Panorama über Hannover [2019|37]”

Parkschlößchen [vor 10 Jahren]

Bei Panorama-Foto denken viele Nutzer an weitläufige Landschaftsaufnahmen. Du kannst diese Technik aber auch gut als Weitwinkel-Ersatz verwenden. Da Software das zu Grunde liegende Stitching (“Zusammenflicken”) inzwischen ganz gut im Griff hat, muß diese Technik nicht in der Kamera eingebaut sein. Im Gegenteil, externe Software ist da oft leistungsfähiger und profitiert vom technischen Fortschritt.

Das Parkschlößchen wird renoviert

Das Parkschlößchen wird renoviert (2009).

So entsteht das Foto eines alten Ausflugslokals aus 19 Teilaufnahmen, die ich vor rund zehn Jahren mit meiner Canon Powershot G7 mache. Eine hochwertige Kompaktkamera, die allerdings nur ein schwaches Zoom ab ca. 35 mm KB bietet (7,4 mm Brennweite x 4,9 Crop-Faktor, heute kann ich auf echte 14 mm KB zurückgreifen). Ich mache damals diese Aufnahmen “auf Vorrat”, weil 2009 die Software noch hakelig arbeitet, aber 2019 steht sie sogar in Lightroom zur Verfügung (ab LR 5).

Continue reading “Parkschlößchen [vor 10 Jahren]”

Mini-Trecker am Feuerlöschteich [2019|36]

Wenn Junior und ich unterwegs sind, ist Action angesagt (während andere nur vor der Glotze hocken). Seit langem steht “Treckerfahren” — viel lieber noch Mähdrescher — auf dem Programm, aber das ist leider nicht immer möglich. Deshalb sind wir in der Region unterwegs.

Der Modell-Trecker ist kaum vom Original zu unterscheiden

Der Modell-Trecker ist kaum vom Original zu unterscheiden.

Während die Masse am Entdeckertag nach Wehmingen zum Straßenbahnmuseum pilgert, bleiben wir ein paar Kilometer weiter in Wirringen am Feuerlöschteich.

Continue reading “Mini-Trecker am Feuerlöschteich [2019|36]”

Lightpainting — Blumen & Ornamente [2019|33]

Es ist wieder einmal Donnerstag und Zeit, sich in illustrer Runde zu treffen. Meist geht es dabei um Fotografie. Und während andere viel darüber reden, machen wir uns nach nach Einbruch der Dämmerung — ja, die Sommersonnenwende liegt schon mehr als einen Monat zurück — auf den Weg zu einer neuen Location.

Lightpainting -- Blumen & Ornamente

Lightpainting — Blumen & Ornamente.

Auch heute Abend ist das Thema wieder Lightpainting, diesmal aber mit dem Schwerpunkt Blumen und Ornamente. Karl-Heinz hat “zufällig” ein paar Utensilien dabei, benötigt diesmal allerdings keinen Bollerwagen. Hauptlichtquelle ist eine Displaybeleuchtung (Kaltkathodenröhre, ein bißchen gruselig in Anbetracht der üblichen Betriebsspannung) sowie ein paar starke Taschenlampen. Diesmal geht es nicht in den bekannten Georgengarten, sondern einfach in eine kleine Parkanlage im Stadtteil.

Continue reading “Lightpainting — Blumen & Ornamente [2019|33]”

Zucchini [2019|32]

Relativ planlos beginne ich im Frühjahr ein paar Pflanzen in einem Minigewächshaus vorzuziehen, weil ich meinem Sohn zeigen möchte, daß Essen nicht im Supermarkt wächst. Dabei fällt meine Wahl auf Pflanzen, die schick blühen, aber auch in meiner Küche gefragt sind, z. B. Zucchini.

Succhini-Ernte

Zucchini-Ernte.

Continue reading “Zucchini [2019|32]”

Nicht schlecht, Herr Grünspecht [2019|31]

Es ist immer gut, (s)eine Kamera parat zu haben… Ein Buntspecht ist mir schon öfter vor die Linse bekommen, sogar an einem Baum vor seiner Höhle. Seit ein paar Tagen spaziert als morgendlicher Gast ein Grünspecht (Vogel des Jahres 2014) durch den Garten.

Grünspecht

Grünspecht wandert durch den Garten.

Er ist seltener und sucht tatsächlich Nahrung vorzugsweise am Boden. Wenn ich die leichten Sprenkel richtig deute, handelt es sich um einen Jungvogel. Da ein Grünspecht reviertreu ist, hoffe ich langfristig auf weitere Beobachtungen.

Continue reading “Nicht schlecht, Herr Grünspecht [2019|31]”

Mähdrescher [2019|31]

Eigentlich ist es das Foto, auf das ich seit Wochen warte, denn schon Anfang Juli findet man in diesem Jahr die ersten gemähten Felder. Es liegt das typische Erntearoma in der Luft, das ich eher mit Juli/August verbinde. Obwohl viele Felder die Strohrollen schmücken oder sogar bereits gepflügt sind, habe ich nie einen Mähdrescher in Aktion “erwischt” (Lieblingswort und aktuelles Wunschfahrzeug meines Sohnes). Zuerst war es wohl Gerste, jetzt ist Weizen dran.

Mähdrescher

Mähdrescher sind toll.

Die intelligente Automatik der Lumix zieht die ISO auf noch brauchbare 3.200, um eine “sichere” 1/60 s bei Blende 4 zu ermöglichen — Dank Bildstabilisierung klappt dies auch bei 45 mm (90 mm KB) noch sehr gut.

In der Bildbearbeitung mindere ich den Dunst und verschiebe den Weißabgleich etwas ins Wärmere, mehr nicht.

Regentour [2019|29]

Es gilt mal wieder, die beste Kamera ist die, die man dabei hat. Nachdem mein Junior am Wochenende den überraschenden Wunsch hat, eine Regen(!)-Tour zu machen, ist leichtes Gepäck gefragt, denn ein Regenschirm schränkt schon stark ein. Nachdem Im Juni über Trockenheit gejammert wurde, ist der Juli an einigen Tagen überraschend frisch (nachts/morgens auch Mal 14 °C) und regnerisch — die lang ersehnte Abkühlung.

Regentour mit Ivo

Regentour.

Trotz nicht so toller Lichtverhältnisse entsteht dieser Schnappschuß wieder per Smartfon, mit ISO 64, Blende 2,2 und 1/35 s (3,8 mm, etwa 27 mm KB). Die Bildqualität ist i. O., schade, daß auch gute Smartfons keinen RAW-Modus anbieten und zusätzliche Apps oft eine freigeschaltete Spezialschnittstelle/API benötigen, sonst käme es wohl noch öfter zum Einsatz.

Continue reading “Regentour [2019|29]”

An der Haltestelle [2019|28]

Wie bei vielen Beiträgen meiner 52pics fahre ich am abgelichteten Motiv oft jahrelang “achtlos” vorbei bzw. denke mir, machste später… (und dann sind sie plötzlich weg) Das gilt auch für die Haltestelle “Lechnerhof” in Langenhagen (Hannover). Das ist eine ganz besondere Haltestelle, denn dort wartet die Frauengruppe “Aufbruch, Ausbruch, Durchbruch” von Christel Lechner der Skulpturenaustellung “99 Standpunkte“, die im Rahmen der EXPO 2000 aufgestellt wurde. Schade, daß damals alle ihr Pulver verschossen zu haben scheinen und vieles wieder verschwindet (insb. das Trauerspiel EXPO-Gelände).

An der Haltestelle

An der Haltestelle “Lechnerhof” in Langenhagen.

Ich habe Glück, denn 2018 wird das illustre Grüppchen einer Schönheitspflege unterzogen, so daß die Damen alle recht propper aussehen. Von Schmierereien scheinen sie verschont geblieben, lediglich der Lack bröckelte. Im Vergleich zum Archivbild bei Wikipedia (https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Frauengruppe_Langenhagen_rIMG_4899a.jpg) haben sich zwei der Damen umgezogen — m. E. zum Vorteil.

Continue reading “An der Haltestelle [2019|28]”