1. Advent: ICE-Train [2017|48]

Pünktlich zum 1. Advent am 3. Dezember gibt es den ersten Schnee, morgens um sieben begrüßt mich eine tief verschneite Landschaft. Aber schon Stunden später ist er auf dem Rückzug. Beim “Verdauungsspaziergang” nach dem Mittagessen regnet es und die Bäume haben ihr weißes Kleid weitgehend verloren. Abends um zehn ist der Schnee komplett verschwunden.

ICE im Schnee

ICE im Schnee.

Continue reading 1. Advent: ICE-Train [2017|48]

Fototagebuch als Fotografieprojekt

Die Idee mit einem Fototagebuch ist nicht neu und wird immer Mal wieder vorgestellt. Ich selbst habe meine Kamera fast täglich in der Hand und veröffentliche seit Jahren (fast) wöchentlich ein vorzeigbares Foto auf meiner Projekthomepage 52pics. — dabei muß man Tagebuch nicht wörtlich nehmen, aber regelmäßig und in nicht allzu großen Abständen solltest du dich schon drum kümmern.

Fotografieren lernen mit Fototagebuch.

Nicht selten hört man allerdings die Ausrede, “ich weiß nicht, was ich knipsen fotografieren soll”. Da bietet sich gerade ein passabler Einstieg über die Videoreihe von Stephan Wiesner, der wöchentlich ein Thema vorstellt und dich ermutigt am Ball zu bleiben. Wenn du aktuell mitmachst, kannst du von der “Community” profitieren, wenn du später dazu stößt, sollte es keine Ausrede sein auf dem Sofa zu bleiben.

Goldener November mit ein bißchen Regenbogen [2017|46]

Golden ist normalerweise der Oktober, sagt man. In diesem Jahr scheint es auch für den November zu gelten. Während mancherorts die Bäume schon kahl sind, findet bei mir auf dem Land noch herbstlich belaubte Alleen.

Herbstlicher Regenbogen im November.

Herbstlicher Regenbogen im November.

Im Übrigen herrscht außerdem April-Wetter: Regen und Sonnenschein wechseln sich den ganzen Tag über ab (allerdings naßkalt und windig bei ca. 6 °C). Als dann noch ein bißchen Regenbogen dazu kommt, zücke ich die Kamera.

Continue reading Goldener November mit ein bißchen Regenbogen [2017|46]

Krokodile in Hannover [2017|45]

Ich bin auf der Suche nach dem Krokodil, das sich in Hannovers Innenstadt herumtreiben soll. Ich finde es, und nebenbei auch noch ein anderes interessantes Motiv.

Überraschung: Krokodil am Wegesrand.

Überraschung: Krokodil am Wegesrand.

Krokodile gibt es in Hannover — zur Zeit — nicht im Zoo, aber in der Stadt…

Continue reading Krokodile in Hannover [2017|45]

500 Jahre Reformation [2017|44]

Angeblich ist Deutschland ein säkularer Staat, Trennung von Staat und Kirche und so… Wie “gut” das klappt, sieht man an der Alimentierung auf der einen und fragwürdige Sonderregelungen für Tendenzbetrieb auf der anderen Seite.

500 Jahre Reformation

500 Jahre Reformation

Heute feiern wir 500 Jahre Reformation, und ist — ausnahmsweise — sogar ein bundeseinheitlicher Feiertag. Kinder ziehen durch die Straßen, brabbeln etwas von “helloween“…

Continue reading 500 Jahre Reformation [2017|44]

Tagpfauenauge im Doppelpack [2017|41]

Fast auf den Tag genau nach einem Jahr gibt es — wirklich ganz zufällig — wieder Schmetterlinge und es ist erneut das Tagpfauenauge (Aglais io). Meine Vorliebe für fröhlich bunte Falter auf farbenfrohen Blüten liegt möglicherweise an dem nicht ganz sonnig empfundenen Sommer und den schönen Oktobertagen — fast wirkt es wie ein Frühlingsbild.

Tagpfauenauge (Aglais io) sonnt sich im Spätsommersonne.

Tagpfauenauge (Aglais io) sonnt sich in Spätsommersonne.

Aufnahmedaten: Schnappschuß während meiner Gartenschuppenbauarbeiten mit meiner “immer dabei” Lumix im eigenen Garten mit 32 mm (64 mm KB), 1/200 s, Blende 6,3 (IOS 200|24 DIN).

Photowalk 50 mm [2017|40]

Dieses Wochenende heißt das Motto “50 mm“, also alle Bilder des Photowalks werden mit 50 mm bzw. dem Bildwinkeläquivalent ca. 35 mm (APS C) bzw. 25 mm (MFT) aufgenommen. Das heißt, der Bildausschnitt wird nicht durch einen Dreh am Zoomring bestimmt, sondern “by turnschuh“.

Rosen, Tulpen, Nelken...

Rosen, Tulpen, Nelken…

Mit einer festen Brennweite zu arbeiten übt fotografisches Sehen, auch bei alten Hasen. Ich bin mit meinem “plastic fantastic” 50 mm/f 1,8 an Vollformat unterwegs. Wenn ich bewußt ein lichtstarkes Objektiv auswähle, blende ich auch nicht ab — und freue mich, daß man Tiefen(un)schärfe wieder sieht. In diesem Fall sind es der kitschig aufgehübschte Fahrradkorb in Kombination mit rostiger Lampe und altmodischem Lenker.

Continue reading Photowalk 50 mm [2017|40]