Auf den Hund gekommen [20/2012]

Nach langer Zeit kann ich einmal ein verlängertes Wochenende als kleinen Urlaub machen. Es geht an die Ostsee, wo ich abseits vom Massentourismus die “Naturgewalten” als steife Brise genieße.

Ein Hund am Strand.

Ein Hund am Strand.

Am Übergang vom Wasser zum Land — der Strand oder eine andere Uferzone — halte ich mich gern auf, bei Wind und Wetter. Das sieht der Hund wohl ebenso (es ist nicht meiner), setzt sich einfach neben mich und guckt mit aufs Meer hinaus. Irgendwo in der Ferne ruft jemand, laß ihn rufen…

Technisch ist es ein “Hüftschuß” mit “liveview”-Unterstützung bei 17 mm (ca. 28 mm KB) und Blende 11, 1/200 s (ISO 100/21 DIN). In Lightroom wird aus einem Hochformat ein Quadrat.

Related Posts :

  • Ich staune nicht schlecht, als ich bei einem Streifzug durch die Natur mitten auf einer Wiese einen Kite-Drachen entdecke. Er ist allerdings ohne weiteres Zubehör unterwegs wie beis ...
  • Da der Ausflug an die Ostsee über ein Wochenende geht, darf ich noch ein "Foto der Woche" auswählen (wobei ich mindestens noch ein Dutzend toller Kandidaten hätte). Buhnen am Ostse ...
  • Man meint, daß Dezember ein typischer Wintermonat sei -- den man nicht unbedingt mit farbenfrohen Blüten in Verbindung bringt. Chrysantheme Um so überraschter bin ich beim Spazierg ...

Leave a Reply