CeBIT — Schöne neue Welt [2016|11]

Es wird ja immer wieder über die Zukunft der CeBIT in Hannover spekuliert. Sicherlich hat sie sich gewandelt. Statt um Produktneuheiten im Sinne von Hardware geht es vielmehr um Anwendungen, Daten und Dienstleistungen.

Kommunizieren wir tatsächlich?

Kommunizieren wir tatsächlich?

Auch ist viel von Kommunikation die Rede. Doch wie sieht es damit in der Praxis aus? Statt in der Mittagspause mit Kollegen zusammenzustehen und zu quatschen, steht “jeder” mit seinem Smartfon in einer Ecke und hat Wichtigeres mit Leuten ganz woanders zu besprechen…

Die Technik an sich ist nicht neu, aber man arbeitet fleißig an der gesellschaftlichen Konditionierung. Mit jedem Terroranschlag steigt die Akzeptanz zur Abschaffung der Freiheit: Polizeistreifen mit kleinen Kameras auf der Schulter oder inzwischen ganz unauffällig im Sprechfunkgerät.

Dient nur der Sicherheit...

Dient nur der Sicherheit…

Das wird alles nur lokal aufgezeichnet, zur Beweissicherung. Heißt es zuerst. Komisch, daß Dienstleistungspartner Vodafone ist, die haben nämlich nur etwas von live-Übertragung. Du bist nie mehr allein…

Second Life aus dem 3D-Scanner.

Second Life aus dem 3D-Scanner.

Hier und dort gesehen: Der 3D-Scanner. Eigentlich auch nix Neues, aber nun im Bruchteil einer Sekunde möglich. Die errechnete Punktwolke soll virtuelle Anprobe ermöglichen oder eine lebensechte Figur fürs Bücherregal.

Cebit 2016

Quo vadis, Cebit.

Fotografisch nicht so spannend, aber “innovativ”: Etwas großspurig als “Biohacking” angekündigt wird subkutan ein RFID- oder NFC-Chip implantiert. Gechippt wie Mauzi oder Fiffi kannst du nun ohne Hausschlüssel die Türe öffnen. Wahnsinn. Als hipper “digital native” — du bist unter 20 und setzt 500 Tweets pro Tag ab — denkst du über Konsequenzen nicht nach. Als echter Digital Native — du bist über 30 und weißt wovon du sprichst — gerinnt dir das Blut in den Adern. Du bist “technikfeindlich”. Läppische Anwendung, aber Konditionierung auf totale persönliche Datenerfassung, -auswertung und Überwachung. George Orwells 1984 ist Kinderkram dagegen.

Related Posts :

  • Seit ein paar Jahren beobachte ich einen Reiher -- kann es der selbe sein? -- der morgens von Süden her über mein Haus fliegt und abends wieder zurück. ...
  • Spätsommer heißt in der norddeutschen Tiefebene auch Heideblüte. Manches Wochenende marschieren scharenweise die Touristen ein, um nach Kutschfahrt, Ka ...
  • Nikolauskirche in Lehrte. Weil gerade ein altes Gebäude abgerissen und ein Gerümpelhaufen beseitigt wurde, gibt es mehr Durchblick und eine neue Persp ...

Leave a Reply