Flohmarkt am Künstlerufer ist ein Flohmarkt. [2015|47]

Heute ist in Hannover am Hohen Ufer Flohmarkt wie jeden Sonnabend. Leider ist er zur Zeit nicht so spannend, da einerseits durch Bauarbeiten ein großer Teil der üblichen Fläche wegfällt, andererseits sich der Weihnachtsmarktkommerz bereits breit macht. Außerdem hat es heute vormittag schon ein paar Stunden geregnet…

Flohmarkt am Künstlerufer.

Flohmarkt am Künstlerufer.

Es gibt in Hannover eine Besonderheit: Ein kleiner Abschnitt ist Künstlern vorbehalten, die dort ohne Anmeldung und Gebühren(?) ihre eigenen Werke anbieten können. Leider hat der vormittägige Regen wohl alle abgeschreckt…

Keiner da, schade. Nicht so ganz: In einer gar nicht so versteckten Ecke entdecke ich dann doch noch ein kleines Kunstwerk. In die Mauerritzen des Hohen Ufers hat jemand ein Diorama gebaut und sogar noch einen Rahmen drumrum gemacht. Es zeigt das Treiben auf dem Flohmarkt und ist wohl nicht verkäuflich. Rekursiv und paradox. Mal sehen, wie die Überlebenschancen so sind… Mob oder Denkmalschützer?

Aufnahme mit dem “immer drauf” bei 24 mm (ca. 40 mm KB-Bildwinkel), Blende 8 und 1/40 s (ISO 100/21 DIN). Belichtung “adhoc” mit Color Projects und etwas Nachberabeitung in LR (z. B. Kameraprofil).

Related Posts :

  • Die EM 2012 ist vorbei, Deutschland hat nicht ganz so gut abgeschnitten. Trotzdem kann man am Rande der hannöverschen Altstadt auf dem Flohmarkt Fanart ...
  • Mit Schnee hat nach dem extrem milden Dezember 2015 wohl kaum noch einer gerechnet -- obwohl ich jedes Jahr darauf hinweise, daß statistisch gesehen, d ...
  • Hannover ist etwas Besonderes, da fahren die Autos platzsparend auch unter einer Hochstraße. Die drei Fahrzeuge, die Modellen eines bekannten Herstelle ...

Leave a Reply