Ich bin keine Katze [2015 | 33]

Es ist schon komisch, mein Smartfon nutze ich am wenigsten zum Telefonieren. Neben E-Mail und Navigation dient es hauptsächlich als “immer dabei”-Kamera. Den Begriff “Schnappschuß” kann man nur bedingt verwenden, da es durchaus seine Zeit braucht, bis man das Smartfon aus der Tasche genommen, entsperrt und die Fotoapp startklar gemacht hat.

Fensterrentner

Zählt das eigentlich als Fensterrentner?

Daß man dann nicht so viel einstellen kann, stört mich nicht so sehr — man muß sich nur angewöhnen, auf bestimmte Dinge bewußt zu verzichten, dann bekommt man auch mit dem Smartfon tolle Bilder. Für Straßenfotografie ist es außerdem weniger auffällig und weniger “bedrohlich“. — Liegt es an dem Spruch “Hannover an der Leine”, daß immer Hunde aus dem Fenster schauen?

So ist auch dieses Foto mal wieder aus einem Smartfon gepurzelt, diesmal einem Microsoft Lumia 640. Dieses Handy bietet bei unter 150 Euro eine gute/überdurchschnittliche Kamera und kann zumindest bei guten Lichtverhältnissen mit einer Schnappschußkamera konkurrieren (bei meinem nächsten Smartfon durchaus ein Entscheidungskriterium). Das Bild ist ein JPG mit 2.448 x 3.264 Pixel, rund 8 Megapixel. Die höherpreisigen Modelle bieten sogar eine Zeiss-Optik und das DNG-Format. Die Optik hat laut Exif 2,95 mm, Blende 2,2, 1/110 s bei 64 ISO.

Wenn es um Bildbearbeitung mit Lightroom geht, hören viele Leute weg, die keine digitale Spiegelreflexkamera bzw. Systemkamera zum Fotografieren verwenden. Oder sie unterscheiden zwischen “guter” Kamera und “schlechter” Kamera… Ich verwalte und bearbeite Bilder aus sämtlichen Quellen in Lightroom, auch vom Handy oder Scanner — wieso denn nicht? Sicherlich hat man dabei nicht die Möglichkeiten einer erstklassigen RAW-Bearbeitung, aber wenn ich Bilder aufhebe, möchte ich sie auch wiederfinden und möglichst gut präsentieren. Ich habe das Bild leicht ausgerichtet, minimal beschnitten und in den Grundeinstellungen der “Standardbearbeitung” unterzogen. Da guckste.

Related Posts :

  • Gute Fotos haben auch etwas mit Geduld und Ausdauer zu tun. So verabreden wir uns schon zum vergangenen Wochenende, um wie fast jedes Jahr einen Spazie ...
  • Vor ein paar Tagen bin ich schon früh morgens unterwegs, um die klare Sicht für ein paar außergewöhnliche Winterbilder zu nutzen. Am Abend habe ich abe ...
  • Seit letztem Jahr greife ich immer Mal wieder zu meinem mehr als 20 Jahre alten 50-mm-M42-Objektiv und entdecke dieses "Normalobjektiv" für mich neu. ...

Leave a Reply