Der geheime Corona-Indikator [2020|38]* #corona

Wir erinnern uns an das Frühjahr 2020, als das Schlamassel mit Corona losgeht: Es gibt kein Toilettenpapier! Es wird massenhaft gekauft — warum? Ich kann es nicht glauben, aber da ich es in der Regel “just in time” kaufe, bekomme ich tatsächlich Probleme, weil ich über zwei oder drei Wochen rein gar nichts bekomme (und kaufe dann aus Verzweifelung übel parfümiertes von der Palette im Baumarkt). Die Regale für Klopapier und Küchenrollen sind tatsächlich ratzekahl geräumt.

Der Corona-Indikator: Trockenhefe.

Der Corona-Indikator: Trockenhefe.

Auch bei Nudeln und Mehl gibt es Engpässe, und natürlich bei Desinfektionsmitteln. Selbst einfache Flüssigseife wird im Drogeriemarkt auf zwei Einheiten begrenzt — und zwar über Marken hinweg (du kannst da nicht einfach zehn unterschiedliche Sorten kaufen…). Leere Regale kenne ich eigentlich nur von 1989, als über den kleinen Grenzverkehr ganze Busladungen von Reisewilligen kommen — und natürlich aus Berichten “vom Kriech” (und hatte gehofft, das sei für uns alle vorbei). Eigentlich scheint die Versorgungslage zur Zeit “normal”…

Aber gerade habe ich den geheimen Frühindikator für die bevorstehende(?) zweite Welle entdeckt: Es ist die Trockenhefe. Für mich ist das lange ein Produkt ohne Bedarf, bis ich als Wochenendprojekt mit meinem Sohn (5 J.) ein Brot backen möchte. Ich ergattere gerade so ein Päckchen Trockenhefe von Onkel Oetker für knapp 1 Euro (und das ist nur eine 4er-Packung). Als Reserve kaufe ich frische Hefe — lohnt sich tatsächlich ein Produkt im Sortiment, das einen Verkaufspreis von 8 Cent und eine begrenzte Haltbarkeit hat?

[Update]

Inzwischen sind ein paar Tage vergangen und ich stelle fest: Es gibt Geschäfte, in denen Trockenhefe gar nicht erst “gelistet” ist (gestern bei Aldi Nord gefragt, “Saisonartikel zur Weihnachtszeit”…). Bei Lidl gibt es eine vielsagende Lücke und keine weitere Information, nur bei Netto liegen ein paar Päckchen der Hausmarke falsch einsortiert(?) beim Puddingpulver oder so, dafür die Hausmarke für knapp 60 Cent mit 6 Tütchen. Wenn sich demnächst die Paletten für Mehl zügig leeren, steht die zweite Welle kurz bevor. — Erinnert mich ein wenig an Kostolanys Börsenpsychologie (wo es bei der Kursentwicklung nicht um Fakten geht, sondern darum, was der Markt glaubt).

Related Posts :

One thought on “Der geheime Corona-Indikator [2020|38]* #corona

Leave a Reply