Frühlingsgefühle im November [2018|45]

Anfang November, in vielen Regionen Deutschlands regiert das für diese Jahreszeit erwartete Schmuddelwetter oder sogar schon Schnee — hier in der norddeutschen Tiefebene haben wir nach einigen frostigen Nächten tagsüber wieder milde 12-16 Grad. Nachdem durch die Jahreszeit Sonnenaufgänge zu humanen Zeiten stattfinden, möchte ich die Morgenstimmung einfangen und Streß abbauen… (an diesem Wochenende auch im Gedenken an Bloggerkollegen Robert Basic)

Sonnenaufgang im November.

Sonnenaufgang im November.

Ich fahre um kurz vor sieben in die Feldmark. Die Luft riecht würzig-frisch, Meisen flattern zwitschernd umher — doch was fotografieren? Leider gibt es hier kaum markante Silhouetten wie Berge oder Burgen, aber immerhin ein paar Windräder. Dazu zwei Alleen.

Ich lege das Bild als Panorama an und nutze in Lightroom die Funktion zum Zusammensetzen: 12 Bilder mit 50 mm (KB) bei Blende 5,6. Wie so oft bei Lightroom: auf den ersten Blick in Ordnung, aber mehrere Stitchingfehler. “Korrektur” ist nur möglich, wenn ich die Anzahl/Auswahl der Teilbilder ändere (wie auch bei Schwarzer Bär). Andere Möglichkeiten gibt es leider auch in LR 8 nicht, obwohl man inzwischen im Zwangsabo monatlich zur Kasse gebeten wird…

Related Posts :

Leave a Reply