Schwarzer Bär im Überblick [2018|35]

Der Schwarze Bär ist ein Platz in Hannover, den ich schon öfter abgelichtet habe. Diesmal habe ich die Gelegenheit, einen anderen Standort und Perspektive nutzen zu können. Um die Weite des Platzes einzufangen, entscheide ich mich für ein Panorama.

Panorama Schwarzer Bär

Panorama Schwarzer Bär

Ursprünglich mache ich 12 Einzelbilder. Weil dann aber das Geländer im Nirgendwo endet und auch die Dachgaube seltsam aussieht, verringere ich die Auswahl auf sparsame 4 Stück — auch hier ist weniger mehr…

Bei Stadtansichten bevorzuge ich die zylindrische Projektion, damit die Bildmitte nicht zu bauchig wird. Außerdem setze ich die Randverkrümmung zur Beseitigung der weißen Lücken ein, die allerdings prinzipbedingt einige Linien wieder etwas verbiegt (deshalb nur 65 “Prozent”). In der weiteren Bearbeitung nutze ich noch Transformieren auf Ebene — allerdings sollte man es mit dem Optimieren nicht übertreiben. Mir fällt bei manchen Gebäudefotos eine seltsam “unnatürliche Haltung” auf. Manche Fehler sollte man im Bild belassen, weil sie einfach unseren Sehgewohnheiten entsprechen, wie beispielsweise die gegenüber liegende Häuserzeile, die sowieso im Bogen verläuft. — Daß allerdings ein Halteseil nicht durchgängig zusammengesetzt wird, zeigt die Grenzen der Panorama-Technik von Lightroom.

Panorama aus vier Einzelbildern.

Panorama aus vier Einzelbildern.

Den Umständen entsprechend, umfaßt ein Panorama einen großen Belichtungsbereich: vorn liegt der Platz im Schatten, während die gegenüberliegenden Häuser von der Sonne beschienen wird und der Himmel “ausgebrannt” ist. Mit einem linearen Verlauf läßt sich die Belichtung gut anpassen. Wichtig ist, daß man (ab LR 5 oder 6?) mit dem Pinsel einen Teil der Verlaufsmaske löschen kann, damit das Dach nicht merkwürdig dunkel ausfällt.

Das Bild — besonders die Bearbeitung — ist gelungen, wenn du denkst, nach so viel Arbeit sieht es gar nicht aus.

Related Posts :

  • Tag der deutschen Einheit, das Wetter heiter bis wolkig, trotzdem kaum ein Mensch auf der Straße. Ich entdecke am Schwarzen Bär ein verhülltes Gebäude, ...
  • Zum Jahreswechsel der Litauische Pavillon der Expo 2000 in Hannover, den ich vor ein paar Wochen schonmal vor der Linse habe. Diesmal frontal und mit e ...
  • Die Zeit von Frost und Schnee scheint vorbei, überall wagen sich die Blüten hervor. Wie gut, daß ich meine kleine GM1 fast immer dabei habe: so kann ic ...

Leave a Reply