Unerwarteter Besuch im Januar: Tagpfauenauge. [2018|01]

Fotografisch ein Schnappschuß und technisch am Rande der Möglichkeiten — aber was willst du machen, wenn dir bei der abendlichen Heimkehr Anfang Januar ein Schmetterling im Treppenhaus entgegen flattert?

Unerwarteter Besuch im Januar: Tagpfauenauge.

Unerwarteter Besuch im Januar: Tagpfauenauge.

Da mein Projekt auch eine Art Fototagebuch ist, bekommt das Tagpfauenauge den Ehrenplatz für die erste Woche des neuen Jahres.

Die Aufnahme entsteht mit der Lumix GM1 bei 32 mm (64 mm KB), mehr ist leider mit dem Standardzoom nicht drin. Die Bildbearbeitung versucht die technischen Mängel zu kompensieren: starker Ausschnitt, Farbstich und Rauschen.

Mein Sohn ist jedenfalls von diesem unerwartetem Gast begeistert. Ein paar Mal taucht der Schmetterling noch auf und bekommt ein paar Tröpfchen Zuckerwasser angeboten. Leider ist er nun ebenso überraschend verschwunden, wie er aufgetaucht ist.

Related Posts :

  • Die Tage werden rapide kürzer, schon um halb sieben wird es finster. Als Ausgleich fürs Büro verbringe ich viel Zeit im Garten, weil buchstäblich einig ...
  • Fast auf den Tag genau nach einem Jahr gibt es -- wirklich ganz zufällig -- wieder Schmetterlinge und es ist erneut das Tagpfauenauge (Aglais io). Mein ...
  • Krähen sind offenbar gesellige Zeitgenossen. Man sieht tagsüber zwar Einzelgänger, die am Straßenrand irgendwelche interessanten Dinge begutachten, abe ...

Leave a Reply