500 Jahre Reformation [2017|44]

Angeblich ist Deutschland ein säkularer Staat, Trennung von Staat und Kirche und so… Wie “gut” das klappt, sieht man an der Alimentierung auf der einen und fragwürdige Sonderregelungen für Tendenzbetrieb auf der anderen Seite.

500 Jahre Reformation

500 Jahre Reformation

Heute feiern wir 500 Jahre Reformation, und ist — ausnahmsweise — sogar ein bundeseinheitlicher Feiertag. Kinder ziehen durch die Straßen, brabbeln etwas von “helloween“…

Ist das heute — weil Luther ein Mönch war und das ganze von der Kirche vereinnahmt wird —  nur ein religiöser, speziell evangelischer, Feiertag? Nicht unbedingt: Bis zu einem gewissen Grad ist Luther ja sogar gegen “die” Kirche, die ja nicht nur Seelenheil verspricht, sondern bes. damals einen wesentlichen Teil der gesellschaftliche Ordnung darstellt.

So geht es m. E. nicht nur um das, was man heute als Religion bezeichnet, sondern auch um die Funktion von Parteien — auch dort will nicht wirklich etwas ändern, weil man selbst gut davon lebt. Einen Martin Luther könnte man da gut gebrauchen — morgen geht es weiter im alten Trott.

Related Posts :

  • Ich habe meine Kamera immer dabei und statt Mittagspause gönne ich mir unterwegs lieber einen Fotostopp. Diesmal ist es die Kirche St. Antonius in Imme ...
  • Mein Projekt 52pic[k]s läuft nun schon mehrere Jahre und für mich sind es nicht nur schöne Bilder, sondern auch ein fotografisches Tagebuch. Zu den wic ...
  • Mein Baum der Jahreszeiten ist ein Langzeitprojekt bei dem ich über mehrere Jahre einen wunderbaren freistehenden Baum fotografiere. Dabei sind nicht n ...

Leave a Reply