Drostes Treppenhaus beim Barcamp [2017|18]

Am 6. und 7. Mai 2017 findet in Hannover das vierte Barcamp statt. Dank der Organisation durch Theresa Röhrle und Rene Glembotzky und engagierter Sponsoren flutscht das auch. Vielen Dank dafür!

Treppenhaus

Treppenhaus mit Droste-Effekt.

Locationsponsor ist wieder die Dr.-Buhmann-Schule, die an zwei Standorten in historischen Gebäuden untergebracht ist. Licht und Luft geben dem Treppenhaus des altehrwürdigen Gebäudes hat einen besonderen Charme. Viele Besucher lichten es dann auch mit einem Schnappschuß ab…

… allerdings meist bequem von unten nach oben. Selbstverständlich kraxele ich bis ganz nach oben, um den Blick von oben nach unten zu richten. Das kommt dem Charakter des Motivs entgegen und ich entdecke darin einen gewissermaßen natürlich auftretenden Droste-Effekt. Um das Bild nicht zu steril erscheinen zu lassen, warte ich auf “Verkehr”. Da ich neben allerlei Gepäck für meine Vorträge nur meine kleine Kamera dabei habe, kann ich leider nur auf 12 mm (34 mm KB) zurückgreifen, was den Bildwinkel leider etwas einschränkt. Anschließend “normale” Bearbeitung, lediglich den relativ starken Lichteinfall durch die rechts gelegenen Fenster schwäche ich durch einen linearen Verlaufsfilter etwas ab.

Barcamp heißt mitmachen, nicht berieseln lassen. Erfreulich, daß es a) mit etwa 20 bis 30 Prozent der Teilnehmer eine Menge “Frischlinge” gibt und b) nicht wenige gleich mutig Vorträge, Diskussionen oder kleine Workshops anbieten. In diesem Umfeld kann man so etwas gut ausprobieren und üben.

Luhm mit zwei Vorträgen dabei: Lightroom und Selfpublishing. (Bild: Rene Glembotzky)

Luhm ist mit zwei Vorträgen dabei: Lightroom und Selfpublishing.
(Foto: Rene Glembotzky)

Da kann Thorsten Luhm sich nicht lumpen lassen und ist selbst mit zwei Vorträgen dabei: Zuerst eine kleine Einführung zum Workflow mit Lightroom und wie man 400 Bilder in der Stunde sichten und bearbeiten kann. Gleich danach meine Erfahrungen zum Selfpublishing als E-Buch und für gedruckte Exemplare, zusammen mit Jens Hansen, der den Marketingaspekt beleuchtet. Dabei reden wir nicht wie die Kuh vom Fliegen, sondern sind mit aktiven Projekten voll im Thema.

Geschafft..!

Geschafft..!

Am Sonntagnachmittag heißt es aufräumen. Wie gut, daß es den bewährten VW Transporter aka Bulli gibt, der bis unters Dach bepackt wird. Denn: nach dem Barcamp ist vor dem Barcamp. Wir sehen uns 2018!

Related Posts :

  • Ich weiß nicht wie lange ich schon beim #Webmontag dabei bin (bestimmt mit einstelliger Numerierung), aber nach vielen Jahren wird #32 mein Bild der Wo ...
  • Ein Schnappschuß von einer Führung durch den Co-Working-Space Hafven in Hannover. Das ganze Gebäude ist schlicht und offen gehalten. Deswegen fällt ein ...
  • Wieder einmal das Anzeiger Hochhaus in Hannover, und wieder einmal eine Baustelle. Verkehrspolitik ist politisch korrekt Mobilitätbehinderung: 2012 wir ...

Leave a Reply