St. Antonius macht sich hübsch [2017|14]

Ich habe meine Kamera immer dabei und statt Mittagspause gönne ich mir unterwegs lieber einen Fotostopp. Diesmal ist es die Kirche St. Antonius in Immensen, wo Dach und Fassade instandgesetzt werden. Deshalb ist das Gebäude zu einem großen Teil von einem Baugerüst umhüllt und paßt in mein “Beuteschema“.

Instandsetzung von Dach und Fassade der Kirche St. Antonius in Immensen.

Instandsetzung von Dach und Fassade der Kirche St. Antonius in Immensen.

Ich mache mehrere Aufnahmen und experimentiere auch mit einem senkrechten “Panorama”, weil unmittelbar vor dem Turm wenig Platz ist und 35 mm auch an Vollformat leider nicht weitwinklig genug sind (1/250 s, Blende 8, ISO 400/27 DIN). Zuletzt entscheide ich mich doch für ein Einzelbild, das den grafischen Charakter besser auf den Punkt bringt.

Bei der Bearbeitung fehlt mein “analoges” Canon EF 35 – 135 mm überraschenderweise in der Profildatenbank von Lightroom, was allerdings nicht tragisch ist. Problemlos funktioniert dagegen die Option Chromatische Aberration entfernen, was bei Aufnahmen, wo Äste unmittelbar gegen den Himmel abgebildet werden, sinnvoll ist (im zweiten Bild).

St. Antonius wird restauriert.

St. Antonius wird restauriert.

Da ein Bild ja nichts mehr kostet: Bei solchen auch dokumentatorischen Motiven lohnt es sich immer, die Infotafel abzulichten.

Infotafel zum Bauvorhaben.

Infotafel zum Bauvorhaben.

Related Posts :

  • Mein Baum der Jahreszeiten ist ein Langzeitprojekt bei dem ich über mehrere Jahre einen wunderbaren freistehenden Baum fotografiere. Dabei sind nicht n ...
  • Vor kurzem habe ich meine alte Grundschule besucht, deren Gelände als Spielplatz und Parkgelände inzwischen frei zugänglich ist. Es ist erschreckend, i ...
  • Am 6. und 7. Mai 2017 findet in Hannover das vierte Barcamp statt. Dank der Organisation durch Theresa Röhrle und Rene Glembotzky und engagierter Spons ...

Leave a Reply