Krötenwanderung [2017|12]

Die ganze Zeit lese ich in der Zeitung etwas von Krötenwanderung und sehe gelegentlich entsprechende Hinweisschilder. Aber auf den genannten Straßen habe ich bisher noch keine Kröte erwischt… Dagegen mache ich die Bekanntschaft bei meiner Wanderung an den Klärteichen, wo ich eigentlich auf Reiher aus bin.

Krötenwanderung

Krötenwanderung

Zwischen den einzelnen ehemaligen Klärteichen der Lehrter Zuckerfabrik kann man bequem auf Deichen spazieren gehen. Leider ist dort am ersten sonnigen Wochenende des Frühjahrs dermaßen Fußgängerbetrieb, daß sich kein großer Vogel blicken läßt (im benachbarten Immensen sind allerdings die Störche schon wieder an Bord). Die beiden hocken völlig unbeeindruckt auf dem Weg, ich hocke mich quasi daneben und wundere mich über die geringe Fluchtdistanz — anscheinend keine.

Da ich das aber noch nicht weiß, pirsche ich mich in der Hocke heran und freue mich über die kurze Einstelldistanz des Tamron SP 70-300-Zooms auch bei 300 mm (Blende 8, 1/500 s bei ISO 400/27 DIN). Da die warzige Haut ohne scharfe Konturen für einen AF kein ideales Ziel abgibt, hätte ich vielleicht noch etwas mehr Schärfentiefereserve einplanen können (der Fokus scheint mir deshalb einen Tick weiter hinten auf dem linken Auge mit Sandkörnchen zu liegen). Ansonsten “normale Bildbearbeitung”.

Related Posts :

  • Krötenwanderung -- meist aus meinem Portemonnaie in fremde Taschen... Weit und breit kein Tier zu sehen, aber die Straße ist gesperrt. Krötenwanderung
  • Eigentlich mag ich ja die Jahreszeiten und die damit verbundenen Veränderungen in der Natur und beim Licht. Aber trotzdem freue ich mich, wenn die Tage länger und wärmer werden und ...
  • Mein Projekt 52pic[k]s läuft nun schon mehrere Jahre und für mich sind es nicht nur schöne Bilder, sondern auch ein fotografisches Tagebuch. Zu den wichtigen Motiven gehört neben de ...

Leave a Reply