Autowäsche [2017|04]

Der Januar ist im Norden nachts frostig, aber schneefrei, tagsüber sogar mit Plusgraden. Wer da mit dem Auto unterwegs ist, hat abends buchstäblich eine Dreckkarre. Zeit für eine Autowäsche.

Die erste Autowäsche im neuen Jahr.

Die erste Autowäsche im neuen Jahr.

Doch nicht jedes Wetter ist als Waschtag geeignet, doch kaum kommt die Sonne raus, hat jeder die Idee. Vor der Waschanlage gibt’s seit Jahren wieder eine Warteschlange. Früher gab’s ja Anlagen, wo man im Auto bleibt und durchgezogen wird, jetzt muß man sich die Wartezeit vor der Halle vertreiben. Zeit für Fotos.

Das schlaue iA+ Programm stellt wg. der trotz Beleuchtung eher dunklen Halle 3200 ISO ein. Dafür gibt es mit 1/60 s bei Blende 3,5 “sichere” Einstellungen (mit 12 mm/ 24 mm KB und nicht zuletzt wegen des guten Bildstabilisators).

Wie so oft kämpfe ich mit dem Farbstich der künstlichen Beleuchtung in der Waschhalle. Den könnte man per Weißabgleich komplett kompensieren, doch dann fällt bei einer generellen Korrektur der Außenbereich übermäßig blau aus — was sich mit dem Korrekturpinsel wiederum zurückdrehen ließe. Doch dies ist mir im Sinne der Streetfotografie zuviel der “Optimierung”. Das gilt auch für die selbstleuchtenden roten “Stop”-Schilder. Ich denke, daß ich letztlich einen guten Kompromiß gefunden habe.

Psyc

Psychedelisch.

Und weil das Spielen mit den fast schon poppigen Farben so einen Spaß macht, mache ich noch eine Bearbeitungsvariante mit meinem psychedelischen Preset .

Related Posts :

  • Wäre ich doch bloß Postbeamter geworden: Dann hat man nicht nur geregelte Arbeitszeiten, sondern auch gnadenlos Pause. Im Hauptpostamt einer 40.000-Ein ...
  • Schon seit März hat mancher Frühlingsgefühle, kühlen Nächten stehen überwiegend warme und trockene Tage gegenüber. Die CeBIT war keine Schneebit, Kroku ...
  • Man merkt, daß wir uns noch in der dunklen Jahreszeit befinden, ein Großteil meiner aktuellen Fotos sind wegen der kurzen Tage Nachtaufnahmen. HCC in ...

Leave a Reply